CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

11.12.2014   |   Allgemein

Pampers für UNICEF: Viele bunte Handabdrücke für einen guten Zweck


Collien Ulmen-Fernandes freute sich mit Pampers und UNICEF über die ersten Spendenergebnisse der Initiative „1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis* „

Was bedeutet diese Grafik? Klick für Informationen >

Die Aktionsbotschafterin und 15 Kinder aus Deutschland, Österreich und der Schweiz setzten in Hamburg gemeinsam ein buntes Zeichen im Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen.

Pampers für UNICEF Presseevent "Hand in Hand in ein gesundes Le

Hand in Hand für einen gesunden Start ins Leben – so engagieren Collien Ulmen-Fernandes und 15 Kinder mit ihren Eltern am heutigen Vormittag gegen Tetanus bei Neugeborenen. Die Infektionskrankheit kostet immer noch jährlich 58.000 Babys weltweit schon kurz nach der Geburt das Leben. Um auf kreative Weise etwas Gutes zu tun, entstand im Rahmen der Pampers für UNICEF-Bastelaktion ein Gesamtkunstwerk bestehend aus kleinen und großen Handabdrücken. Es soll ein Zeichen setzen gegen die Krankheit, um allen Kindern weltweit einen gesunden Start ins Leben zu ermöglichen. Pampers unterstützt UNICEF auch in diesem Jahr im Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen und spendet für alle Handabdrücke den Gegenwert lebensrettender Tetanus-Impfdosen an UNICEF.

Die Aktion erzielt so auch im neunten Jahr bereits große Erfolge: Im Rahmen der Bastelaktion konnte der Gegenwert von 306.000 Tetanus-Impfdosen generiert werden – ein wichtiger Beitrag im Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen und eine „helfende Hand“ für Mütter und Babys weltweit, die so gegen eine Infektion geschützt werden können. Noch bis zum 31. Dezember 2014 gibt es die Möglichkeit, die Aktion von Pampers für UNICEF zu unterstützen.

Pampers für UNICEF Presseevent "Hand in Hand in ein gesundes LeBeim Basteln konnten Kinder, Eltern und Aktionsbotschafterin ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Die Kleinen hatten viel Spaß daran, ihre Handabdrücke in bunten Farben zu bemalen. Auch die anwesenden Eltern und Collien Ulmen-Fernandes hielten ihre Handabdrücke fest, um zu zeigen, dass es in ihren Händen liegt, ihren eigenen Kindern, aber auch anderen Babys weltweit, einen gesunden Start ins Leben zu ermöglichen. „Es war schön, bei einem Event dabei zu sein, dass so einen guten Zweck hat. Meinem Kind hat das Basteln mit den anderen Kindern super gut gefallen“, berichtet Mama Nadja.

Pampers für UNICEF Presseevent "Hand in Hand in ein gesundes LeAlle Abdrücke wurden schließlich zu einem großen, bunten Gesamtkunstwerk zusammengefügt. „Unsere Bastelaktion soll symbolisieren, wie wichtig ein gesunder Start ins Leben ist. Wir als Eltern haben das in der Hand. Und deshalb freut es uns natürlich umso mehr, dass wir bereits jetzt tolle Erfolge mit der Initiative von Pampers für UNICEF erzielen konnten“, erzählt Aktionsbotschafterin Collien Ulmen-Fernandes.

Die Aktion von Pampers für UNICEF läuft noch bis 31. Dezember 2014. Ob beim Kauf einer Pampers Packung mit UNICEF-Logo oder verschiedener digitaler Spendenmöglichkeiten unter www.pampers.de/unicef und www.facebook.com/PampersDeutschland *** – es gibt viele Wege, die Aktion von Pampers für UNICEF im Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen zu unterstützen.

Pampers für UNICEF Presseevent "Hand in Hand in ein gesundes Le

Über die Aktion von Pampers für UNICEF

Mit der Aktion „1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis*“ unterstützt Pampers das Kinderhilfswerk UNICEF seit acht Jahren im Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen. Bereits in 14** Ländern konnte die tödliche Krankheit Tetanus bei Neugeborenen besiegt werden. Aber es gibt weiterhin viel zu tun: Noch immer sind 100 Millionen Mütter und ihre Babys von Tetanus bedroht.

Als Botschafter reisten Collien Ulmen-Fernandes und ihr Mann Christian Ulmen im Juni 2014 in das betroffene Land Äthiopien und bekamen einen Eindruck von den Fortschritten und Erfolgen des Impfprogramms: „Wir haben mit eigenen Augen gesehen, dass die Hilfe tatsächlich ankommt und auch angenommen wird“, erklärt Aktionsbotschafter Christian Ulmen.

 

* Mit jedem Kauf einer Packung Pampers mit UNICEF-Logo unterstützt Procter & Gamble UNICEF im Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen mit € 0,051 [bzw. 0,06 CHF]. Dieser Betrag entspricht z. B. den Kosten einer Tetanus-Impfdosis oder unterstützt ihre Verteilung. Während einer Schwangerschaft sind nur zwei solcher Impfungen erforderlich, um Mutter und Kind während der Geburt zu schützen. Mütter sind danach mindestens drei Jahre, Neugeborene die ersten zwei Monate ihres Lebens geschützt. Weitere Informationen unter www.pampers.de oder www.unicef.de. UNICEF bevorzugt keine Marken oder Produkte.

** Burkina Faso, die Elfenbeinküste, Gabun, Ghana, Guinea Bissau, Kamerun, Laos, Liberia, Myanmar, Senegal, Sierra Leone, Tansania, Timor-Leste und Uganda

*** Mit jedem Kauf einer Packung Pampers mit UNICEF-Logo und für jeden digitalen Beitrag (Videoaufruf, geteiltes Video, Facebook-Fan und geteilter erster Moment als Foto, Video oder Textbeitrag) der bis zum 31.12.2014 über www.pampers.de, www.facebook.com/PampersDeutschland und http://www.youtube.com/user/PampersDeutschland geleistet wird (bis zu insgesamt 500.000 Beiträgen), unterstützt P&G UNICEF im Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen mit 0,051 [bzw. 0,06 CHF]. Dieser Betrag entspricht z.B. den Kosten für eine Tetanus-Impfdosis oder unterstützt ihre Verteilung. Während der Schwangerschaft sind z.B. nur zwei solcher Impfungen erforderlich, um die Mutter für mindestens drei Jahre und das Kind während der Geburt und für die folgenden zwei Monate zu schützen. Weitere Informationen auf www.pampers.de oder www.unicef.de.

UNICEF bevorzugt keine Marken oder Produkte.

Quelle und Bilder: Procter & Gamble Germany GmbH

 

Weitere Artikel zum Thema




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse