Rückruf: Novartis ruft Fenistil Injektionslösung zurück

Novartis informiert über den Rückruf zweier Chargen (Ch.B.: 11027154 und 11045012) von Fenistil® 1 mg/ml Injektionslösung. Hintergrund ist eine teilweise Undichtigkeit an der Sollbruchstelle der Brechampullen. Der Inhalt tritt an dieser Stelle geringfügig aus und kristallisiert so das Unternehmen. Ein  Risiko für Patienten kann nicht ausgeschlossen werden.

arznei-warn

Betroffenes Medikament
Produkt: Fenistil® 1 mg/ml Injektionslösung
Chargen: Ch.B.: 11027154 und 11045012

Noch im Verkehr befindliche Ampullen/Packungen der betroffenen Chargen dürfen nicht mehr verkauft, an Patienten abgegeben oder verabreicht werden.

Details zum Rückruf sowie einer Rücksendung sind dem Rote-Hand-Brief zu entnehmen

[btn link=“http://www.akdae.de/Arzneimittelsicherheit/RHB/Archiv/2014/20141124.pdf“ color=“red“ size=“size-l“]Rote Hand Brief >>[/btn]

 Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Du weißt, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de

[btn size=“size-l“ link=“http://www.cleankids.de/2014/06/26/unsere-produktrueckrufe-jetzt-auch-als-app-fuer-iphone-verfuegbar/48169″ color=“red“]Rückrufe als APP[/btn]


Verbraucherinformation vorbildlich 
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.