CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

21.11.2014   |   Rückrufe Ausstattung Baby & Kind

Rückruf: Graco ruft in Nordamerika fast 5 Millionen Kinderwagen zurück

Graco liegen bislang 11 Berichte über Fingerverletzungen, darunter sechs Berichte über eine Amputation der Fingerspitze, vier Berichte einer Teilamputation der Fingerspitze und einer Platzwunde vor.

Betroffen sind nach Meldung der U.S. Consumer Product Safety Commission (CPSC) folgende Modelle:
Aspen, Breeze, Capri, Cirrus, Glider, Kite, LiteRider, Sierra, Solara, Sterling und TravelMate Model Strollers sowie die Travel Systems

graco1

Alle betroffenen Modelle sind mit einem externen Schiebeklappschloss Scharnier auf jeder Seite und einem Einhand Auslösemechanismus am Griff. Kinderwagen mit einem Herstellungsdatum ab dem 1. August 2000 bis 25. September 2014 sind vom Rückruf betroffen

graco3Nach Unternehmensangaben wird ab Dezember 2014 ein kostenloses Reparatur-Set für betroffene Modelle ausgeliefert.

Die in Europa vertriebenen Modelle haben zwar andere Bezeichnungen, könnten aber durchaus mit dem gleichen Mechanismus ausgestattet gewesen sein. Bislang konnten wir leider keinen Ansprechpartner für den deutschen Markt ausfindig machen.

Bitte vergleicht im Zweifelsfall die Abbildungen und wendet euch bei Zweifeln an den jeweiligen Händler.

Meldung der US Verbraucherschutzbehörde (CPSC) >>

Meldung von Graco >>

 Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Du weißt, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de

Rückrufe als APP

Verbraucherinformation könnte besser sein
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse