CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

13.11.2014   |   Rückrufe Lebensmittel

Rückruf und Warnung: E-coli O157 (EHEC) in französischem Pélardon Ziegenkäse


Erstveröffentlichung: 07.11.2014 – Update 13.11.2014 – betroffener Käse wurde anscheinend auch nach Deutschland geliefert

Die französische Käserei FERME DE LA BORIE ruft Pélardon Ziegenkäse zurück. Grund für den Rückruf ist der Nachweis von Escherichia coli O157 H7 (EHEC), welcher bei Menschen schwere Lebensmittelvergiftungen auslösen kann

Rückruf: E-coli O157 in französischem Pélardon Ziegenkäse

Lebensmittelbehörden verschiedener EU Staaten (darunter Belgien, Dänemark und Frankreich) warnen bereits, nachdem über das europäische Frühwarnsystem RASFF bereits am 7.11.2014 eine Warnung erfolgte.

Demnach wurde der betroffene Käse nach Österreich, Belgien, Dänemark Frankreich, Deutschland, Italien, Japan Niederlande, Réunion Spanien, Schweden, Schweiz und Großbritannien verkauft. Über welche Handelswege der Käse in Deutschland verkauft wurde, ist uns derzeit  noch nicht bekannt, denn das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat hierzu noch keine Informationen bereitsgestellt

 

2014-11-12_pelardonHersteller: FERME DE LA BORIE
Marke: FERMIER DE LA BORIE
Produkt: Pélardon
Zulassungsnummer: FR 48 186 011 CE
Haltbarkeit: alle Daten vom 21/10/14 bis 16/12/14

E.Coli Keime können innerhalb weniger Tage (2-7) nach dem Verzehr von kontaminierten Produkten zu teils fieberhaften Magen-Darmstörungen, möglicherweise mit Blutungen, führen. Schwere Nierenkomplikationen insbesondere bei Kindern sind möglich.

ACHTUNG!
Verbraucher, die eines oder mehrere dieser Produkte erworben haben, sollten unbedingt auf den Konsum verzichten.

Menschen, die das obenstehende Produkt verzehrt haben und an den beschriebenen Symptomen leiden, werden gebeten, umgehend ihren Arzt zu konsultieren und auf den Verzehr des Produkts hinzuweisen.


Belgien
Der Käse wurde in Belgien an folgende Unternehmen verkauft:
La Crèmerie Saint Guidon, 1070 Anderlecht,
Lucca bvba kaasmeester affineur, 9700 Oudenaarde,
Fromagerie Mekka, 9000 Gand,
Jean-Luc Parmentier, 7830 Silly

UPDATE 13.11.2014 – 16:41 Uhr
Hinzugekommene Verkaufsstellen in Belgien
Pierre Orban, 4890 Thimister (lot nummer 288 en 296, DDM 09/12/2014 en 16/12/2014)
Fromazard, 1180 Uccle (lot nummer 288 en 296, DDM 09/12/2014 en 16/12/2014)


Dänemark
Der Käse wurde in Dänemark nur von Peter Paris, Sverigesgade 3, 8000 Aarhus importiert. Es wurden 12 Pélardon importiert. Alle Käse wurden an eine Privatperson, die von der Rücknahme informiert wird verkauft.


 

Du weißt, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de

Rückrufe als APP

 Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

 

Verbraucherinformation könnte besser sein
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse