CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

10.11.2014   |   Schwangerschaft & Baby

Nicht gemeinsam mit dem Baby auf dem Sofa schlafen

Amerikanische Forscher warnen davor, mit Säuglingen gemeinsam auf dem Sofa zu schlafen. Denn viele Plötzliche Kindstode ereignen sich laut einer aktuellen Untersuchung auf diese Weise. Demnach tritt einer von acht schlafbezogenen Todesfällen auf dem Sofa auf. Meist schlafen die Säuglinge mit jemand auf dem Sofa und liegen auf der Seite.

Nicht gemeinsam mit dem Baby auf dem Sofa schlafen

Die Wissenschaftler analysierten von 2004 bis 2012 die Todesfälle von 7.934 Säuglingen, die sich im Schlaf ereigneten. Die Kinder stammten aus 24 Staaten und waren 12 Monaten alt oder jünger.

Insgesamt 12% dieser Unglücke geschahen, während das Kind auf einem Sofa schlief. Im Vergleich zu anderen schlafbezogenen Todesfällen war bei solchen, die sich auf dem Sofa passierten, im Vergleich zu anderen Lokalitäten, wie z.B. im Bett, die Ursache mit einer 90%-igen höheren Wahrscheinlichkeit auf Ersticken zurückzuführen. Säuglinge, die während des Schlafens auf Sofas gestorben waren, teilten sich auch mehr als doppelt so häufig mit jemanden anderen den Schlafplatz.

„Wir fanden, dass einer von acht schlafbezogene Todesfälle sich auf dem Sofa zutrug und fast 90% dieser Todesfälle in der Gegenwart eines schlafenden Erwachsenen auftraten“, erklärte einer der Autoren, Dr. Jeffrey Colvin vom Children’s Mercy Hospital in Kansans City, im Rahmen eines Interviews mit Fox News. Für die meisten Säuglinge, die während des Schlafens auf Sofas starben, war diese Oberfläche neu. Das Sofa war in der Regel nicht die gewohnte Schlafstelle des Kindes. Die Oberfläche eines Sofas fällt häufig in eine Richtung ab, so dass Säuglinge leicht dorthin rollen und zwischen die Kissen eingeklemmt werden, vermuten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Pediatrics.

Zusammenfassend warnen die Experten die Eltern, dass Sofas nicht geeignet zum Schlafen für kleine Kinder sind, denn sie haben eine weiche Liegefläche mit Kissen und Decken. Kleine Kinder sollten auf einem ebenen festen Untergrund schlafen. Eltern sollte bewusst sein, dass der Plötzliche Kindstod nicht nur in der Nacht, sondern auch bei einem „Nickerchen“ tagsüber möglich ist.


pdf

 Pediatrics-2014 – Studie und Ergebnisse (englisch)



Quelle: Fox News, Pediatrics

Quelle: Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V.
Internet: http://www.kinderaerzte-im-netz.de

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Aktuelle Tests…

netzpuppe

Bundesnetzagentur: Achtung Eltern – Besitz der Puppe „My friend Cayla“ verboten

Verkaufsverbot für Puppe „My friend Cayla“

Demnach sind die von der britischen Firma Vivid vertrieben Puppen nach Einschätzung der Bundesnetzagentur verbotene Spionagegeräte nach § 90 Telekommunikationsgesetz (TKG). Der Besitz, die Herstellung, der Vertrieb sowie die Einfuhr illegal, so die Behörde und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden (§ 148 TKG).


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse