CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

21.10.2014   |   Freizeit und Urlaub

Spontan verreisen in den Herbstferien: Tipps für Familien mit Kindern

Die Herbstferien stehen vor der Tür und mit ihnen steigt die Aufregung der Kinder, wo in diesem Jahr Urlaub gemacht wird. Eltern, die es bisher versäumt haben, eine Reise für die Herbstferien zu organisieren, müssen dennoch nicht auf den gemeinsamen Familienurlaub verzichten. Mit etwas Mühe und Geschick ist auch spontan eine schöne Reise buchbar.

Soll es mit dem Flugzeug in die Ferien gehen, ist beim kurzfristigen Buchen vor allem Flexibilität gefragt. Denn Lastminute ist die Auswahl an Reisen nicht groß, sodass nur aus noch verfügbaren Abflughäfen und Reisezielen gewählt werden kann. Familien, die konkrete Wünsche haben, sollten diese notfalls überdenken.

Herbstferien in Deutschland verbringen - Bild: drubig-photo - Fotolia

Herbstferien in Deutschland verbringen – Bild: drubig-photo – Fotolia

Herbstferien in Deutschland verbringen

Auch in der Heimat lassen sich für Familien schöne Urlaube verbringen. Ob Meer, Berge, Städte oder Bauernhof – Deutschland hält ein vielfältiges Angebot parat, das Groß und Klein zu begeistern weiß.

Der Vorteil ist zudem, dass lange Autofahrten, die mitunter sehr anstrengend für Eltern und Kinder sind, vermieden werden können. Des Weiteren kann die Ersparnis bei der An- und Abreise in attraktive Freizeitbeschäftigungen investiert werden. Unzählige Erlebnisparks und Zoos sind beispielsweise in ganz Deutschland verteilt.

Es muss nicht immer der Ferienflieger sein

Zwar bringt das Flugzeug Reisende schnell über weite Strecken von A nach B, doch gerade spontan und für Familien kann es schwer werden, noch Plätze zu ergattern. Alternativ sollte über eine Anreise mit der Bahn nachgedacht werden. Hält man die Augen nach Angeboten, Rabatten und Gutscheinen offen, kommen Familien beispielsweise bereits für unter 20 Euro pro Person von Köln nach Brüssel. Für Ferien innerhalb Deutschlands sind aber auch Fernbusse attraktiv geworden.

Bei der Unterkunft kreativ sein

Für Familien ist es nicht immer einfach, eines der wenigen Familienzimmer in Hotels zu erhalten, die besonders in der Ferienzeit schnell ausgebucht sind. Ferienwohnungen, -häuser oder der Campingplatz bieten jedoch zahlreiche Möglichkeiten, um dennoch komfortabel im Urlaub zu wohnen. Besonders das Camping hat in den letzten Jahren wieder an Attraktivität gewonnen, da moderne und bequeme Alternativen zum Zelt geschaffen wurden. So können es sich Familien beispielsweise in mobilen Unterkünften mit zwei Schlafzimmern, Küche und Bad am Gardasee für 88 Euro gemütlich machen.

Das Reisebüro aufsuchen

Soll es bereits in wenigen Tagen in den Urlaub gehen, ist der Stressfaktor natürlich erhöht. Um schon entspannt in die Ferien zu starten, ist der Gang ins Reisebüro zu empfehlen. Alle Fragen bezüglich des Urlaubs können direkt vor Ort geklärt werden und eine umfassende Beratung ist garantiert. Wer zuvor einen Preisvergleich über Reisen zu den Wunschzielen im Internet durchführt, erkennt zudem Angebot im Reisebüro sofort.

(Bild: drubig-photo – Fotolia)

 

Weitere Artikel zum Thema




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse