CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

01.10.2014   |   Schwangerschaft & Baby

Stillen – ein Gewinn fürs Leben


Weltstillwoche vom 29. September bis zum 5. Oktober 2014

„Stillen – ein Gewinn fürs Leben“ ist in diesem Jahr das Motto der Weltstillwoche. Ziel der Aktionswoche ist es, das Thema Stillen in die Öffentlichkeit zu bringen und somit zur Akzeptanz und zur Förderung des Stillens beizutragen. Die Nationale Stillkommission unterstützt seit vielen Jahren die Weltstillwoche und weist zu diesem Anlass auf ihr umfassendes Informationsmaterial zum Thema Stillen hin.

Weltstillwoche vom 29. September bis zum 5. Oktober 2014

Muttermilch ist die ideale Nahrung für Säuglinge. Sie ist gut verdaulich und so zusammengesetzt, dass sie im ersten Lebenshalbjahr den Bedarf an Nährstoffen und Flüssigkeit deckt. Zudem unterstützt das Stillen die Bindung zwischen Mutter und Kind. Zur Förderung des Stillens in Deutschland wurde 1994 die Nationale Stillkommission gegründet, die seit 2002 am Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) angesiedelt ist. Der Kommission gehören Mitglieder aus medizinischen Berufsverbänden und Organisationen an, die sich für das Thema Stillen engagieren.

Die Stillkommission hat Empfehlungen rund um das Stillen erarbeitet, die sich an Mütter, aber auch an Ärzte, Hebammen und Klinikpersonal richten. Die Informationen können von der Internetseite des BfR kostenfrei heruntergeladen oder bestellt werden. Die zentralen Informationen „Stillempfehlungen für Schwangere“ und „Stillempfehlungen für die Säuglingszeit“ sind jeweils in sechs Sprachen verfügbar.

Darüber hinaus informiert die Nationale Stillkommission beispielsweise auch über den richtigen Umgang mit abgepumpter Muttermilch und die Verwendung von Muttermilch für das eigene Kind in Kindertagesstätten und ähnlichen Betreuungseinrichtungen.


 

infoAlle Informationen der Nationalen Stillkommission sind unter dem folgenden Link veröffentlicht:
http://www.bfr.bund.de/de/nationale_stillkommission-2404.html


 

Quelle: Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)
Internet: http://www.bfr.bund.de/

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse