CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

19.9.2014   |   Publikationen - Verbraucher

Druckfrisch: Der neue ÖKO-TEST Ratgeber – Kleinkinder

Der neue ÖKO-TEST Ratgeber – Kleinkinder ist daRatschläge für alle Lebenslagen: Der neue ÖKO-TEST Ratgeber – Kleinkinder ist für Eltern ein wichtiger Helfer. Sie finden darin unter anderem Informationen zur richtigen Ernährung, zur musikalischen Früherziehung, zum Einrichten von Kinderzimmern, zur Zahnpflege und zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. ÖKO-TEST geht beispielsweise auf die Frage ein, was zu tun ist, wenn die Kleinen partout kein Gemüse essen möchten, und wie sich Elektrosmog vermeiden lässt. Ebenso wird erklärt, welche Sportarten sich für Kinder eignen und wie die Nerven der Eltern geschont werden, wenn die Kids in der Trotzphase sind oder sich Teenager bestimmte Allüren aneignen. 

Selbstverständlich sind im neuen Ratgeber auch zahlreiche Tests zu finden.

Die Tests

Milchbreie:
Wasser drauf, rühren, fertig – Getreide-Milchbreie, die die Milch schon in Pulverform enthalten, sind schnell zubereitet. Doch das Testergebnis spricht dafür, lieber öfter selbst Breimahlzeiten aus warmer Milch und puren Getreideflocken zuzubereiten. Denn die Fertigprodukte enthalten viel Zucker, Fettschadstoffe und Reste von Reinigungsmitteln.

Gummibärchen:
So fruchtig viele Gummibärchen auch erscheinen, der Geschmack stammt aus zugesetzten Aromen. Immerhin wird mittlerweile überwiegend auf künstliche Farbstoffe verzichtet.

Laufställe:
Am Anfang kann ein Laufstall als Tagesbettchen dienen. Später ermöglicht er den Eltern, mal kurz aus dem Raum zu gehen und entdeckungslustige Krabbler dabei sicher aufgehoben zu wissen. Doch der Test zeigt: Nicht alle Produkte sind entsprechend gut durchdacht.

Puzzlematten:
Über die Hälfte der untersuchten Puzzlematten ist schadstoffbelastet. Ein Produkt fiel mit einem gravierenden Sicherheitsmangel durch die Praxisprüfung und ist aus unserer Sicht nicht einmal verkehrsfähig. Wenigstens eine Matte bekam das Testurteil „sehr gut“.

Kinderfahrradanhänger:
Fahrradanhänger gelten als relativ sicheres Transportmittel. Allerdings gibt es große Qualitätsunterschiede. Drei von acht Modellen im Test versagten in der Sicherheitsprüfung.

Fußsäcke für Kinderwagen:
Es ist wieder unfassbar, wie schludrig die Hersteller von Kinderprodukten mit ihrer Verantwortung für die Kleinen umgehen. Zwei Fußsäcke im Test hätten nach Auffassung von ÖKO-TEST so nicht verkauft werden dürfen.

Feuchttücher:
Zwei Pampers-Produkte fallen im Test durch. Die meisten anderen Babyfeuchttücher sind „gut“ und „sehr gut“. Trotzdem sollten Eltern sie besser nur unterwegs verwenden, denn alle Feuchttücher enthalten Konservierungsmittel.

Kinderzahncremes:
Nur wenige Kinderzahncremes schneiden im Test schlecht ab. Mitdenken müssen Eltern, was die Versorgung der Beißerchen mit Fluorid betrifft. Hier lassen die Hinweise auf den Verpackungen zu wünschen übrig.

Silikonschnuller:
Silikon wird in Schnullern eingesetzt, weil es als schadstofffrei gilt. Doch der Test zeigt: Nicht bei allen Schnullern ist das Material völlig sauber. Bei den meisten kann dagegen entspannt drauflos genuckelt werden.

Und außerdem:

Problemmahlzeit Frühstück:
Am frühen Morgen haben viele Kinder noch keinen Hunger. Dabei ist die erste Mahlzeit wichtig, um die Energiespeicher zu füllen. ÖKO-TEST gibt Tipps, wie kleine Morgenmuffel gut in den Tag starten.

Ein Instrument lernen:
In vielen Familien gehört es zum guten Ton, dass der Nachwuchs ein Instrument erlernt. Die Frage ist nur, welches am besten geeignet ist und wann das optimale Einstiegsalter dafür ist. Der Überblick von ÖKO-TEST gibt Orientierung.

Dafür oder dagegen?
Grau ist alle Theorie, wenn es darum geht, ein harmonisches Familienleben zu gestalten. Eltern haben oft ganz unterschiedliche Ansichten und gute Argumente für ihre jeweilige Position. ÖKO-TEST stellt einige Pro- und Kontra-Meinungen zu zentralen Familienthemen vor

 

Anzeige – Der aktuelle ÖKO-TEST Ratgeber Kinder und Familie – Kleinkinder ist ab dem 19. September 2014 im Handel zum Preis von 6,90 Euro erhältlich.

Quelle: ÖKO-TEST
Internet: www.oekotest.de

 

Weitere Artikel zum Thema




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse