CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

19.8.2014   |   Schule & Kindergarten - Verbraucher

Mangelware: Recyclingpapier für den Schulranzen

Zu Beginn eines neuen Schuljahres wird über die Hälfte aller Schulmaterialien des Jahres gekauft. Doch nur eins von zehn Schulheften ist aus Recyclingpapier. Laut einem Marktcheck der Verbraucherzentrale Hamburg sind umweltfreundliche Papierprodukte mit dem Gütesiegel „Blauer Engel“ bei vielen Händlern noch immer Mangelware.

schulheft„Auch wenn sich der Einkauf schwieriger gestaltet, raten wir zum Kauf von Schulmaterialien aus Recyclingpapier“, sagt Umweltexperte Dirk Petersen von der Verbraucherzentrale Hamburg. Er hat zusammengestellt, welche Märkte umweltfreundliche Papierprodukte mit dem Gütesiegel „Blauer Engel“ im Sortiment führen. Das Siegel garantiert den Einsatz von 100 Prozent Altpapier, eine umweltschonende Herstellung und eine hohe Qualität.

Papier für die Schule muss sich vor allem gut mit Bleistift, Füller, Kugelschreiber oder Buntstift beschreiben lassen. Diese Anforderung wird von allen Recyclingpapieren mit dem „Blauen Engel“ gut erfüllt. Recyceltes Papier ist damit von so guter Qualität wie Papier aus frischen Holzfasern. Es ist hell sowie tinten- und radierfest. „Vorurteile, Recyclingpapiere seien grau und von schlechterer Qualität, sind längst widerlegt. Umso unverständlicher ist, dass sich Verbraucher im Handel nach wie vor auf die Suche nach solchen Produkten begeben müssen“, resümiert Petersen. Außerdem ist der Mehrwert für die Umwelt offensichtlich: Wird Papier aus Altpapier statt aus Frischfasern hergestellt, spart dies nicht nur Holz, sondern auch Energie und Frischwasser. „Wer Recyclingpapier kauft, ist deshalb ein aktiver Umweltschützer“, so Petersen.

Auf www.vzhh.de, der Internetseite der Verbraucherzentrale Hamburg, sind Händler und Online-Portale veröffentlicht, die Recyclingpapier anbieten.

Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg
Internet: www.vzhh.de


Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Sicherer Wasserspaß

Sicherer Wasserspass

Noch Stunden nach einem Badeunfall möglich
Sekundäres Ertrinken bei Kindern

Eltern sollten Kinder nach einem Badeunfall, bei dem ihre Schützlinge möglicherweise Wasser in die Lunge bekommen haben, beobachten

Unterschätzte Gefahr

trampolin

Besser allein aufs Trampolin

Wer Kinder hat, weiß: Ein Trampolin gehört inzwischen zur Spielausrüstung im eigenen Garten . Mit der Zahl der Trampoline ist leider die Zahl der Unfälle gestiegen

Aktuelle Tests…

– Anzeige –
Buch- und Lesetipps
Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse