CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

29.7.2014   |   Produkttests - Schwangerschaft & Baby

Baby-Feuchttücher im Test – muss nicht sein


Die im Vergleich zu „sehr guten“ Produkten fast doppelt so teuren Produkte von Pampers und Huggies sind im Test negativ aufgefallen und wurden mit „mangelhaft“ (2x Pampers) und „ungenügend“ (Huggies Pure) bewertet.

Das Frankfurter Verbrauchermagazin ÖKO-TEST hatte bereits in der Juli Ausgabe Baby-Feuchttücher untersucht. Gute Nachricht für Eltern: 14 Produkte wurden mit „Sehr gut“ bewertet. Die im Vergleich zu „sehr guten“ Produkten fast doppelt so teuren Produkte von Pampers und Huggies sind im Test negativ aufgefallen und wurden mit „mangelhaft“ (2x Pampers) und „ungenügend“ (Huggies Pure) bewertet.

Bild: Pixabay - Lizenz: Public Domain CC0

So fanden die Verbraucherschützer in den „Huggies Pure“ Feuchttüchern das Biozid Methylisothiazolinon. Der Stoff wird aufgrund der mikrobiziden Wirkung oft als Konservierungsmittel vor allem in Kosmetika und Haushaltsreinigern eingesetzt und besitzt allergene Eigenschaften. Nicht ohne Grund empfiehlt der Verband der europäischen Kosmetik-Industrie (Cosmetics Europe) bei auf der Haut verbleibenden Produkten (Leave-on-Produkte) sowie bei kosmetischen Feuchttüchern auf die Verwendung von Methylisothiazolinon zu verzichten. Auch PEG-Derivate und halogenorganische Verbindungen wurden in den Huggies nachgewiesen.

Übrigens, bis auf die Produkte von Pampers und HuggiesPEG/PEG-Derivate verzichten ÖKO-TEST zufolge alle anderen Hersteller auf PEG/PEG-Derivate.

Von parfümierten Feuchttüchern wird abgeraten und so wurden alle parfümierten Produkte dementsprechend um eine Note abgewertet.

Alles in Allem gibt es genügend Produkte, die Eltern bedenkelos einkaufen können. Aber ein feuchter Waschlappen tut es meistens auch

Den ÖKO-TEST Feuchttücher könnt ihr hier nachlesen – die Testergebnisse können kostenpflichtig als PDF heruntergeladen werden

Quelle: ÖKO-TEST
Internet: www.oekotest.de


WECF Ratgeber Babypflege
Nach den Ratgebern zum Thema Spielzeug und Reinigungsmittel hat WECF nun in der Reihe WECF Ratgeber einen Ratgeber zum Thema Babypflege auf Deutsch veröffentlicht. Sonnencremes, Shampoos, Körpermilch, Babybäder, Feuchttücher oder Zahnpasta Babypflegeprodukte gibt es zuhauf und manchmal ist es schwierig sich im Produktdschungel zurecht zu finden

 

Weitere Artikel zum Thema




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse