CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

30.6.2014   |   Familie & Erziehung

Sommermode für Kinder

Was bedeutet diese Grafik? Klick für Informationen >

Längst sind es nicht mehr nur die Erwachsenen, die gezielt darauf achten, über ein in sich stimmiges Äußeres zu verfügen und durch einen modischen Look überzeugen zu können. Auch der eigene Nachwuchs möchte sich mit den neuesten Trends schmücken. Wenn die warmen Tage des Jahres wieder ins Haus stehen, dann möchte man sich selbstverständlich luftig anziehen und darüber hinaus Klamotten tragen, in denen man bedenkenlos herumtoben kann. Doch was ist eigentlich in 2014 angesagt und entspricht den neuesten Trends? Mit eben dieser spannenden Frage befassen sich nun die beiden folgenden Abschnitte, die auch Sie sich unter gar keinen Umständen entgehen lassen sollten!

Sommermode für Kinder

Fokus auf eher dezente Farbgebungen

Gerade im Bereich der Kindermode fallen die verschiedenen Variationen nicht selten besonders bunt aus. Natürlich gibt es auch wieder die ein oder anderen Exemplare in 2014, die sich in verschiedenen Farben präsentieren. Der Fokus liegt jedoch auch laut Modeexperten in 2014 auf zurückhaltenden Farbgebungen, die dennoch in sich stimmig wirken. Die Bandbreite reicht von T-Shirts über Jerseykleider und Shorts bis hin zu Jacken, bei denen das Highlight auf jeden Fall in den optischen Besonderheiten zu finden ist. Viel Liebe fürs Detail sowie ein ausdrucksstarker Aufdruck auf der Vorderseite zeichnen in diesem Jahr die einzelnen Kreationen aus. Dies trifft sowohl auf die Varianten für Jungen als auch für Mädchen zu. Neben den hauptsächlichen Kleidungsstücken darf sich natürlich ebenfalls für die einen oder anderen Accessoires entschieden werden. Hier erwarten die modebewussten Kinder beispielsweise Gürtel oder aber auch leichte Schals, die einen Look in jedem Fall abrunden können. Wer sich aktuell auf der Suche nach den passenden modischen Kreationen für den eigenen Nachwuchs befinden sollte, dem sei ans Herz gelegt, auf einen gewissen Mindeststandard an Qualität zu achten, damit sich die Kleinen wohlfühlen und ohne Bedenken toben können.

Jeans noch immer als Klassiker zu finden

Jeans noch immer als Klassiker zu findenEin Klassiker, der sich seit mehreren Jahrzehnten einer ungebrochenen Beliebtheit erfreut, ist ohne Frage die Jeans. Der hierbei verwendete Stoff wird allerdings nicht ausschließlich als Beinkleider zum Einsatz kommen, betrachtet man die Highlights der Kindermode in 2014. Vielmehr darf sich auch über die eine oder andere Bluse aus Jeansstoff gefreut werden, die jedem Look das gewisse Etwas verleiht. Natürlich bleiben die Jungen hier nicht außen vor und dürfen sich neben kurzen Shorts auch über die klassischen langen Varianten freuen. Deutlich breiter gefächert gestaltet sich in diesem Zusammenhang jedoch das Angebot für Mädchen. Hier kann auf viele verschiedene Verzierungen auf den Jeans vertraut werden, wobei natürlich auch auf unterschiedlich lange Exemplare für den perfekten Look an den heißen Tagen des Jahres zurückgriffen werden kann. Eines der Trends im Sommer 2014 sind spezielle Aufdrucke auf den Hosen, wie etwa in Form von Kreuzen, die nebeneinander angeordnet wieder zu einem neuen Muster beitragen und so neue Akzente setzen. Natürlich darf man im Bereich der Beinkleider auch auf Leggings vertrauen, die unter anderem im angesagten Animal-Print zur Verfügung gestellt werden. Gestreifte Musterungen sind ebenso anzutreffen, wie auch ausgefallene Muster, die jedoch in der Regel in klassischem Schwarzweiß gehalten sind. Auch Sie sollten sich selbst überzeugen!


Bilder: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse