CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

16.6.2014   |   Schwangerschaft & Baby

Familienzuwachs: Die Grundausstattung fürs Baby

Wenn sich zum ersten Mal Nachwuchs ankündigt, wird das Leben der werdenden Eltern auf den Kopf gestellt. Die nächsten Monate verbringen sie hauptsächlich damit, sich auf die Ankunft des neuen Erdenbürgers vorzubereiten. Doch was genau braucht ein Baby in den ersten Wochen und Monaten nach der Geburt, außer Muttermilch und viel Schlaf?

Familienzuwachs Die Grundausstattung fürs Baby - Bild: © Creatas Images/Thinkstock

Zuerst einmal muss das Kinderzimmer eingerichtet werden, in dem das Baby zukünftig schlafen soll. Zu den wichtigsten Möbeln zählen mit Sicherheit das Babybett, eine Wickelkommode (im Winter mit Heizstrahler) und ein Kleiderschrank. Danach kann man dem Raum mit kreativen Gestaltungsideen eine kindgerechte Note verleihen. Steht die Einrichtung, geht es an die Grundausstattung für den Familienzuwachs. Wenn Sie Ihr erstes Kind erwarten und sich nicht sicher sind, was Sie besorgen müssen, finden Sie im Folgenden eine hilfreiche Checkliste. Anschließend können Sie die gesamte Babyausstattung online kaufen und sich direkt nach Hause liefern lassen! Das ist für viele werdende Mütter, für die viele Wege nach und nach beschwerlich werden, ein entscheidender Vorteil.

Checkliste für Babys Kleidung, Körperpflege & Co.

Die Grundausstattung für Ihr Baby setzt sich aus mehreren Bausteinen zusammen. Zu den wichtigsten zählen die Kleidung, die Körperpflege und das Stillen. Deshalb listen wir Ihnen wie folgt die wichtigsten Anschaffungen für den Neuankömmling auf, die Sie in den ersten Wochen nach der Geburt in jedem Fall benötigen!

In den Kleiderschrank gehören unbedingt:

Bodys
Strampler
Hosen
Jacken
Socken
Strumpfhosen
Schlafanzüge
Mützen

Tipp: Am besten in mehrfacher Ausführung und in den Größen 56 bis 62 – denn Sie werden Ihr Baby häufiger umziehen müssen, wenn zum Beispiel die Windel voll und etwas „daneben“ gegangen ist.

Für die Körperpflege benötigen Sie:

Gesichtscreme
Babyöl
Feuchttücher
Waschlappen
Badethermometer
Nagelschere
Weiche Bürste
Wundcreme
Windeln

Tipp: Schaffen Sie sich einen Windeleimer an – auch wenn die Ausscheidungen des Babys in der Stillzeit noch nicht so stark riechen, verbreitet sich ein unangenehmer Geruch in der Wohnung, wenn Sie die Windeln in einem gewöhnlichen Mülleimer sammeln.

Für die Zeit vor und nach dem Stillen:

Still-BHs
Stilleinlagen
Stillkissen
Stillsessel
Socken

Tipp: Viele frischgebackene Mütter leiden durch das Stillen unter entzündeten Brustwarzen. Man behandelt die wunden Stellen am besten mit Muttermilch und lässt sie an der Luft trocknen!

Und für unterwegs brauchen Sie:

Kinderwagen
Babyschale
Tragesystem
Wickeltasche
Reisebett
Spucktücher

Tipp: Falls Ihr Baby unterwegs nicht mehr aufhören kann (oder will) zu schreien, sollten Sie es mit einem Beruhigungsschnuller versuchen! Er bewirkt wahre Wunder.

Bild: © Creatas Images/Thinkstock

 

Weitere Artikel zum Thema




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse