CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

03.6.2014   |   Bücher & Publikationen - Schule & Kindergarten

Buchtipp: Kita, Krippe, Tagesmutter – Wo ist mein Kind am besten aufgehoben?

Was bedeutet diese Grafik? Klick für Informationen >

Kitaplätze sind Mangelware, der Personalschlüssel entspricht im Krippenbereich vielerorts nicht den Vorgaben und immer neue Richtlinien erschweren Tagesmüttern ihre Arbeit: Die öffentliche Diskussion um die Betreuung des Nachwuchses ist von negativen Schlagzeilen geprägt.

Kita, Krippe, Tagesmutter ... - Bild amazon.de

Kita, Krippe, Tagesmutter … – Bild amazon.de

Vergessen werden dabei jedoch grundsätzliche Fragen: Wo fühlt sich mein Kind überhaupt wohl? Welche Art der Betreuung passt zu ihm? Diese Frage ist entscheidend dafür, dass die Betreuung funktioniert. Aylin Lenbet gibt in ihrem Ratgeber „Kita, Krippe, Tagesmutter“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2014) einen Überblick über Betreuungsformen und pädagogische Konzepte, liefert Informationen aus Betreuersicht und gibt Eltern wichtige Entscheidungshilfen an die Hand.

„Wie gut eine Fremdbetreuung ist, hängt letztlich davon ab, ob sich das Kind in der neuen Umgebung gut eingewöhnt, es eine gute Betreuung vorfindet und die Betreuungszeit seinen Bedürfnissen angemessen ist“, erklärt Aylin Lenbet und ergänzt: „Je jünger das Kind, umso mehr müssen Sie achtgeben.“

– Anzeige –

Für Kinder bis zu drei Jahren ist der Aufenthalt bei einer Tagesmutter optimal. „Besonders Babys und junge Kleinkinder profitieren von der individuellen und familären Betreuung, aber auch sehr sensible Kinder und solche, die eine starke Bindung zu ihrer Hauptbezugsperson haben“, erklärt die Autorin, selbst zweifache Mutter. In einem eigenen Kapitel informiert sie unter anderem über die Qualifikationen von Tagesmüttern, über Haftpflicht- und Unfallversicherung und welche Punkte der Betreuungsvertrag enhalten sollte. Ein eigener Leitfaden für das erste Gespräch mit einer Tagesmutter hilft Eltern, die richtigen Fragen zu stellen.

Die Autorin:

Aylin Lenbet ist Psychologin mit Schwerpunkt pädagogische Psychologie und lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Berlin-Kreuzberg. Bei TRIAS hat sie bereits den Ratgeber „Lotta schläft – endlich!“ veröffentlicht.

Wissenswertes: Keine Veränderung nach dem Wochenende

Während der Eingewöhnungsphase sollte man niemals unmittelbar nach dem Wochenende mit einer Veränderung starten. Das heißt konkret: Keine Ausdehnung der Verweildauer oder der Abwesenheit der Bezugsperson, keine erste Trennung, kein erster Mittagsschlaf am Montag oder einem freien Tag.

Buchtipp:
Aylin Lenbet
Kita, Krippe, Tagesmutter
TRIAS Verlag, Stuttgart. 2014
Buch: € 17,99 [D] / € 18,50 [A] / CHF 25,20
E-PUB: 13,99 EUR [D] 13,99 5UR [A] / CHF 19,60
ISBN Buch 978-3-8304-6948-3
ISBN E-PUB 978-3-8304-6950-6

Quelle: TRIAS Verlag, Stuttgart


Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse