CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

30.5.2014   |   Pressemitteilungen

Produktrückrufe und Verbraucherwarnungen – Verbraucherinformation leicht gemacht


Pressemitteilung – freie Weiterverwendung von Bild und Text

Verbraucherinformation leicht gemacht

Produktrückrufe und Verbraucherwarnungen auf eigener Facebook-Seite
prvw
Fast täglich werden Produktrückrufe und Verbraucherwarnungen veröffentlicht. Vielen dieser Meldungen wird in anderen Medien so gut wie gar keine Beachtung geschenkt, geschweige denn der Verbraucher informiert.

Produktrückrufe und Verbraucherwarnungen sollen den Verbraucher aber vor möglichen Gefahren schützen. Doch dies kann nur erreicht werden, wenn Verbraucher diese Informationen auch erhalten und genau dies ist oft eben nicht der Fall.

Bereits seit 2010 informiert CleanKids Verbraucher via Facebook unter Anderem auch über gefährliche Produkte.

Viele aber wünschten sich eine Extra-Seite nur für diese Warnungen und Hinweise. Dies wurde nun umgesetzt – Ab sofort informiert CleanKids auf einer extra Facebook-Seite ausschließlich über Produktrückrufe und Verbraucherwarnungen aus allen Bereichen – ausgenommen KFZ, denn hier werden die Fahrzeughalter bekanntlich direkt vom Kraftfahrtbundesamt (KBA) angeschrieben.

So können die Meldungen bei Bedarf an Freunde und Bekannt weitergemeldet werden und sind auch unterwegs stets via Smartphone abrufbar.

Zusätzlich zu diesem Angebot gibt es optional auch eine APP für Android, über die Verbraucher stets über zurückgerufene Produkte informiert werden – und dies (ausgenommen von Kosten, die durch Datenverkehr Providerabhängig entstehen können) kostenfrei, werbefrei und Datenschutzrechtlich unbedenklich

Ein großer Schritt hin zu mehr Verbrauchersicherheit

https://www.facebook.com/verbraucherwarnungen


help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse