Verdacht auf Hepatitis A Viren: Verkaufsstopp von Erlenbacher Beerenkuchen

Der zum Nestle Konzern gehörende Backwarenhersteller Erlenbacher warnt vor Tiefkühlkuchen. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden Hinweise erhalten, dass der Tiefkühlkuchen Beeren-Mix-Buttermilchschnitten  (Erlenbacher Backwaren GmbH) in Norwegen mit einem Erkrankungsgeschehen (Hepatitis A) in Zusammenhang gebracht werden könnte. Alle bislang untersuchten Proben waren negativ. Hinweise auf Erkrankungen in Deutschland liegen nicht vor.

Symbolbild

Erlenbacher hat sich dazu entschieden, das Produkt vorsorglich vom Markt zu nehmen.  Sofort nachdem der bestehende Verdacht bekannt wurde, wurden alle Kunden angewiesen, den Verkauf des Produkts zu stoppen. Das Produkt wird nicht im Einzelhandel verkauft, sondern in Cafés, Restaurants und Catering-Unternehmen angeboten.

Erlenbacher setzt die eigenen Untersuchungen fort und unterstützt die zuständigen Behörden uneingeschränkt. Das Unternehmen bedauert den Zwischenfall und entschuldigt sich für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Ein großer Teil der Hepatitis-A-Infektionen verläuft ohne Symptome und ist niemals chronisch. Erkrankung heilen oft ohne Komplikationen spontan aus.

phoneWenn Sie in dieser Angelegenheit Fragen haben, erreichen Sie die Service-Nummer von Erlenbacher Backwaren GmbH unter der folgenden Rufnummer: 06152 803 373

Meldung der norwegischen Behörden vom 11.04.2014 >
Erlenbacher Kundeninformation >

Verbraucherinformation vorbildlich

* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

mzt

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.