Nochmalige Warnung: Extrem hohe Kontamination mit Listerien in Käseprodukten der Firma Bergpracht

Die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH, kurz AGES warnt heute erneut im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit vor Käseprodukten der Firma Bergpracht Milchwerk Gmbh & Co KG, Deutschland: 

listerienkaese

Wie die AGES mitteilt, wurden über das europäische Schnellwarnsystem für Lebens- und Futtermittel (RASFF) neueste Untersuchungsergebnisse übermittelt, die eine extrem hohe Kontamination mit Listerien zeigen. Das Unternehmen hat zwar bereits Rückrufe eingeleitet, es kann aber nicht ausgeschlossen werden, dass VerbraucherInnen Produkte bei noch zuhause vorrätig haben. Diese Produkte sollten keinesfalls gegessen werden, sondern umgehend entsorgt bzw. bei der Verkaufsstelle zurückgegeben werden.

Für eine Infektion mit Listerien sind relativ hohe Keimzahlen nötig, ca. 100.000/g Lebensmittel. Dieser Wert ist laut jüngsten Untersuchungsergebnissen deutlich überschritten, es besteht daher erhöhtes Risiko für VerbraucherInnen.

Die Produkte sind in den Groß- und Einzelhandel gelangt und wurden unter den im Anhang aufgelisteten Marken vertrieben und tragen die 

Veterinärkontrollnummer DE- BW 077–EG

[wpfmb type=’warning‘ theme=1]Folgende Produkte, falls vorhanden, sollten keinesfalls verzehrt werden:

  • Bioland Bio Hofkäse 150 g (Rotkulturkäse) mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten
  • Unsere Heimat Hofkäse 150 g (Rotkulturkäse) mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten
  • Bergpracht Weichkäse mit Blauschimmel (bis MHD 18.4.2014)
  • Bergpracht Demeter – Bio-Weichkäse mit Blauschimmel (bis MHD 18.04.2014)[/wpfmb]

 

Weitere Informationen zu Listerien 

Listerien können neben Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall nach dem Verzehr betroffener Lebensmittel auch nach längerer Inkubationszeit (z.T. über 3 Wochen) Symptome ähnlich eines grippalen Infekts auslösen. Hierbei ist insbesondere die Gesundheit von Schwangeren, kleineren Kindern und Immungeschwächten gefährdet. Sollten oben genannte Symptome auftreten, suchen Sie umgehend Ihrem Hausarzt auf

pdf-ico  Schutz vor lebensmittelbedingten Infektionen mit Listerien

 

Quelle: Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH – AGES
Internet: http://www.ages.at/

 

mzt

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.