KinoTipp: Pettersson und Findus – Kleiner Quälgeist, große Freundschaft

Was bedeutet diese Grafik? Klick für Informationen >

Mit viel Liebe zum Detail und technischer Finesse erzählt PETTERSSON UND FINDUS – KLEINER QUÄLGEIST, GROSSE FREUNDSCHAFT eine lustige und zugleich berührende Geschichte über Liebe, Freundschaft, Vertrauen und Geborgenheit, die nicht nur Kinderherzen erobern wird.

Pettersson und Findus –  Kleiner Quälgeist, große Freundschaft

Ab März im Kino – © Tradewind Pictures/Senator Film

Der alte Pettersson (Ulrich Noethen) lebt in einem kleinen, roten Haus, verbringt seine Tage mit Holzhacken, Bastelarbeiten und Erfindungen, angelt und versorgt seine Hühner. Eigentlich hat er alles, was er zum Leben braucht. Doch manchmal überkommt Pettersson die Einsamkeit.

Eines Tages schenkt ihm Nachbarin Beda Andersson (Marianne Sägebrecht), die sich warmherzig um alle kümmert, einen kleinen Kater, damit der alte Mann ein wenig Gesellschaft hat. Pettersson gibt ihm den Namen Findus und zieht ihn liebevoll groß.

Das Glück ist perfekt, als der kleine Kater anfängt zu sprechen – eine wunderbare, scheinbar unzertrennliche Freundschaft beginnt.

Pettersson und Findus –  © Tradewind Pictures/Senator Film

Nachbar Gustavsson (Max Herbrechter) beäugt die Beziehung der beiden ein wenig befremdet und hält Pettersson für einen Spinner. Er selbst hat ganz andere Probleme. Sein Hahn kräht und kräht und kräht. Bevor das Federvieh im Kochtopf landet, naht Rettung durch Beda Andersson, die mit ihrem riesengroßen Herzen Pettersson bittet, das Tier aufzunehmen. Der alte Mann stimmt freudig zu. Im Hühnerstall ist große Aufregung und Begeisterung über den Neuzuwachs.

Nur Findus wird immer trauriger und fühlt sich übergangen, erhält doch der Hahn nicht nur die ungeteilte Aufmerksamkeit der Hühner, sondern auch die von Pettersson. Der kleine Kater befürchtet, seinen besten und einzigen Freund zu verlieren…

Trailer zum Film

Das erste Realfilm-Abenteuer nach den beliebten Kinderbüchern von Sven Nordqvist zählt zu den aufwendigsten Familien-Produktionen, die in Deutschland je realisiert wurden. Der vielfach preisgekrönte Regisseur Ali Samadi Ahadi (SALAMI ALEIKUM) inszeniert Ulrich Noethen (DAS SAMS, BIBI BLOCKSBERG) als kauzigen Pettersson. Ihm zur Seite stehen Marianne Sägebrecht (OMAMAMIA) in der Rolle der warmherzigen Beda Andersson sowie Max Herbrechter (ROCK IT!) als grummeliger Nachbar Gustavsson.

Weitere Infos unter
http://www.pettersson-und-findus-derfilm.de
http://www.facebook.com/petterssonundfindus.film

Bilder: © 2014 Tradewind Pictures, Senator Film München, Network Movie

mzt

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.