Schwangerschaft: Untersuchungen rund um die Geburt

Foto: ams - Ultraschall-Untersuchung

Foto: ams – Ultraschall-Untersuchung

(ams). Schon während der Schwangerschaft kann die werdende Mutter, wenn die medizinischen Voraussetzungen gegeben sind, eine Vielzahl von Untersuchungen und Tests vornehmen lassen.

Die wichtigen Vorsorgeuntersuchungen wie Gewichtsmessung, Kontrolle der Herztöne oder Bestimmung des Hämoglobingehalts im Blut werden in der ersten Zeit der Schwangerschaft alle vier Wochen und in den letzten beiden Monaten alle 14 Tage angeboten.

Zu den Untersuchungen, die einmal zu Beginn der Schwangerschaft durchgeführt werden, zählen unter anderem:

  • Bestimmung der Blutgruppe und des Rhesusfaktors
  • Antikörper-Suchtest (bei rhesusnegativen Schwangeren)
  • Rötelntest (wenn kein Impfschutz besteht)
  • Hepatitis-Test
  • Lues-Suchreaktion nach dem Syphilliserreger
  • Test auf Chlamydieninfektion
  • Toxoplasmose-Test bei Infektionsverdacht
  • Bei Risikoschwangerschaften gibt es besondere Untersuchungen

Quelle: ams-Ratgeber 01/14

 

mzt

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.