CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

15.1.2014   |   Gesundheit

Kindergesundheit: Herpes-Bläschen gleich behandeln

Herpes-Bläschen sind hoch ansteckend und machen sich durch Spannungsgefühle und Prickeln an den Lippen bemerkbar. „Gleich bei den ersten Anzeichen kann eine Viren abtötende Salbe evtl. den Ausbruch der Herpes-Bläschen verhindern. Eltern können sie bei ihren Kindern in Absprache mit dem Kinder- und Jugendarzt verwenden.

kindermundDamit die Viren sich nicht weiter verbreiten, tragen sie sie am besten mit einem Wattestäbchen auf“, rät Dr. Monika Niehaus, Kinder- und Jugendärztin in Weimar sowie Pressesprecherin de Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) in Thüringen. Haben sich bereits sekretgefüllte Bläschen gebildet, so lassen sich diese gut mit austrocknenden Salben oder Lotionen mit Zink bzw. Zinksulfat behandeln. Ältere Kinder können es mit Melissen-, Pfefferminz-, Thymian- oder Teebaumöl/-extrakten versuchen, wenn keine Allergie vorliegt.

Die meisten Menschen infizieren sich mit dem Herpes-Virus Typ 1 (HSV-Typ 1) bereits in der Kindheit. Häufig verläuft die erste Infektion beschwerdefrei, doch die Viren schlummern ein Leben lang im Körper. Extreme Kälte oder Hitze, Fieber (so genannte Fieberbläschen), Abwehrschwäche des Körpers, Stress oder auch zu viel UV-Strahlung kann zu einer erneuten Vermehrung der Viren führen. Diese äußert sich bei den meisten Menschen mit Lippen-Herpes. „Kinder sollten die Herpes-Bläschen auf keinen Fall mit den Fingern berühren oder ausdrücken. Denn die virushaltige Flüssigkeit in den Bläschen kann so auch andere Bereiche infizieren, wie z.B. die Augen. Dies kann in seltenen Fällen zu einer Erblindung führen“, warnt Dr. Niehaus.

Mit einem Lippenbalsam können Eltern bei ihren Kindern Virus-Bläschen vorbeugen, da er rissige Lippen verhindert und vor Kälte schützt. Auf der Piste sollte der Pflegestift auch einen Lichtschutzfaktor aufweisen.

Quellen: HNO, Curr Neurol Neurosci Rep,  Neurovirol.

————————————-
Quelle:
Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V.
http://www.kinderaerzte-im-netz.de

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

mzt




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Sicherer Wasserspaß

Sicherer Wasserspass

Noch Stunden nach einem Badeunfall möglich
Sekundäres Ertrinken bei Kindern

Eltern sollten Kinder nach einem Badeunfall, bei dem ihre Schützlinge möglicherweise Wasser in die Lunge bekommen haben, beobachten

Unterschätzte Gefahr

trampolin

Besser allein aufs Trampolin

Wer Kinder hat, weiß: Ein Trampolin gehört inzwischen zur Spielausrüstung im eigenen Garten . Mit der Zahl der Trampoline ist leider die Zahl der Unfälle gestiegen

Aktuelle Tests…

– Anzeige –
Buch- und Lesetipps
Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse