CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

08.1.2014   |   Gesundheit

Krätzmilben – Ausschlag mit starkem nächtlichen Juckreiz


Ausschlag mit starkem nächtlichen Juckreiz rasch auf Krätzmilben untersuchen lassen

Ein Ausschlag mit stecknadelgroßen Papeln zwischen den Fingern, an den Handgelenken, in den Armbeugen, am Gesäß und um den Bauchnabel, der vor allem nachts stark zu jucken beginnt, sollte rasch vom Kinder- und Jugendarzt abgeklärt werden. „Dies deutet auf einen Krätzmilbenbefall – sogenannte Skabies –, die ansteckend ist und umgehend behandelt werden sollte, da die Beschwerden sich mit der Zeit verschlimmern.

milbeDer Juckreiz ist oft so stark, dass durch das Kratzen offene Wunden entstehen, die sich wiederum entzünden und schließlich zu eitern beginnen“, warnt Dr. Monika Niehaus, Kinder- und Jugendärztin aus Weimar sowie Pressesprecherin des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) in Thüringen. Enge Kontaktpersonen müssen i.d.R. vorsorglich ebenso eine Therapie erhalten.

Krätzmilben sind lästige kleine Parasiten von etwa 0,4 Millimetern, die durch engen Körperkontakt übertragen werden. Sie breiten sich deshalb besonders häufig in Gemeinschaftseinrichtungen mit kleinen Kindern aus. Die Ausbrüche treten bevorzugt in den kalten Jahreszeiten auf.

Eine Infektion mit den Milben macht sich oft erst Wochen nach der Ansteckung durch Brennen, Jucken und Pusteln bemerkbar. Gelegentlich zeigen sich feine rötliche Linien, die sogenannten Milbengänge, wo die Spinnentiere Eier und Kot ablegen. Wenige Wochen später nach dem ersten Hautausschlag reagiert die Haut zusätzlich auf Ausscheidungen der Milben und abgestorbene Tiere. Dieser Hautausschlag kann dann allergischen, neurodermitischen Hautbildern oder einer Infektionskrankheit mit Hautbeteiligung ähneln. „Der Kinder- und Jugendarzt verschreibt bei Bestätigung eines Befalls mit Krätzmilben in der Regel ein für Kinder geeignetes Mittel, mit dem der ganze Körper eingerieben werden muss. Hier dürfen Eltern die Körperfalten nicht vergessen! Die Bettwäsche und Kleidungsstücke des Kindes sollten Betreuer täglich und Handtücher zweimal täglich wechseln und bei mindestens 60° waschen. Erst wenn der Kinder- und Jugendarzt bestätigt, dass das Kind nicht mehr ansteckend ist, darf es wieder in eine Gemeinschaftseinrichtung. Die Hautveränderungen können allerdings noch länger brauchen, bis sie abgeheilt sind“, erklärt  Dr. Niehaus.

Nicht-waschbare Textilien, wie z.B. Stofftiere, können Eltern durch chemische Reinigung oder durch 14-tägige Verwahrung in geschlossenen Plastiksäcken von Milben befreien.

Krätzmilben können unabhängig von ihrem menschlichen Wirt bei Raumtemperatur für 24 bis 36 Stunden in Stoff oder Ähnlichem überleben. Bei starker Luftfeuchtigkeit und 12 Grad Celsius überstehen sie sogar zwei Wochen.

Quellen: Curr Infect Dis Rep, Niedersächsisches Landesgesundheitsamt

————————————-
Quelle:
Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V.
http://www.kinderaerzte-im-netz.de

 

Infektionsschutzgesetz

Das Gesetz zur Verhütung und Behandlung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz, IfSG) verlangt von Gemeinschaftseinrichtungen nach § 33 (Schulen, Kindertagesstätten, Heimen, Ferienlager etc.) unter anderem bei Scabies besondere Maßnahmen. Nach § 34 Abs. 1 IfSG dürfen Beschäftigte von Gemeinschaftseinrichtungen mit Scabies-Befund keine Tätigkeiten ausüben, bei denen sie Kontakt zu den Betreuten haben. Betreute mit Scabies-Befund dürfen die Räume der Gemeinschaftseinrichtung nicht benutzen und an den Veranstaltungen der Gemeinschaftseinrichtung nicht teilnehmen. Beschäftigte und Betreute mit Scabies-Befund bzw. deren Sorgerechtsinhaber haben nach § 34 Abs. 5 IfSG die Leitung der Gemeinschaftseinrichtung unverzüglich darüber zu informieren. Die Leitung einer Gemeinschaftseinrichtung hat nach § 34 Abs. 6 IfSG dem zuständigen Gesundheitsamt krankheits- und personenbezogene Angaben über den Sachverhalt zu machen.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel http://de.wikipedia.org/wiki/Kr%C3%A4tze aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

mzt




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse