CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

21.12.2013   |   Familie & Erziehung - Ratgeber Sicherheit

Feuerwerk mit Kindern: Kinder- und Jugendärzte geben Tipps für Eltern

Knaller und Feuerwerk gehören für viele Familien zum Silvesterfest dazu. Damit sie es ohne böse Folgen krachen lassen können, sollten sie einige Tipps beherzigen.

fireworks-154738_640

(Düsseldorf) „Grundsätzlich gehören Böller nicht in Kinderhände“, so Dr. Josef Kahl, Kinder- und Jugendarzt und Sprecher der nordrheinischen Kinder- und Jugendärzte. „Erwachsene sollten Raketen, Chinaböller oder Sonnen für Kinder unzugänglich lagern. Wenn am Silvesterabend die Erwachsenen Feuerwerk in die Luft jagen wollen, sollten sie darauf achten, dass sie dies nicht in der Nähe von Kindern tun. Der Sicherheitsabstand sollte mindestens 5 Meter betragen. Kinder unter sechs Jahren sollten sich die Lichter lieber zusammen mit ihren Eltern vom Wohnungsfenster aus anschauen.

Kindgerechtes Feuerwerk, gibt es so etwas?

Tischfeuerwerk, Wunderkerzen oder Knallerbsen sind weniger gefährlich als große Raketen. Dennoch sollten Kinder nicht unbeaufsichtigt damit spielen. Selbst ein Tischfeuerwerk kann mal danebengehen oder sogar einen Brand verursachen.

Erste Hilfe bei Unfällen

Die häufigsten Unfälle, die beim Böllern passieren, sind Brandverletzungen im Gesicht und an den Händen, und Knalltraumata. Beim Knalltrauma bleibt ein Pfeifgeräusch im Ohr zurück, das in schlimmen Fällen sogar bleiben kann. Klagt das Kind über Ohrenbeschwerden, sollte die Eltern es dem Kinder- und Jugendarzt vorstellen.

Bei kleineren Verbrennungen sieht die Erste Hilfe so aus: zuerst wenige Minuten kühlen, anschließend die Brandwunde körperwarm halten. Auf gar keinen Fall die Brandblase öffnen oder die verbrannten Flächen mit fettiger Creme, Mehl oder anderen „Hausmittelchen“ bedecken, da dies Infektionen begünstigen kann. Die Wunde sollte steril abgedeckt werden. Wer keine entsprechende Auflage zu Hause hat, kann ein frisch gebügeltes Taschentuch verwenden. Bei schlimmeren Verbrennungen sofort in den nächsten Notdienst fahren.

————————————-
Quelle:
Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V.
http://www.kinderaerzte-im-netz.de

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

mzt




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse