Rückruf: Pestizidbelastet – Monoprix ruft Yamswurzeln zurück

lebensmittelwarnungDie französische Supermarktkette Monoprix ruft aufgrund einer Pestizidbelastung über den Grenzwerten Igname Vrac Origine Ghana (Yamswurzel) zurück.

Die Yamswurzeln wurden im Zeitraum zwischen dem 23. November und 6. Dezember 2013 verkauft

Produkt: Igname Vrac Origine Ghana (Yamswurzel)
Verkaufszeitraum: 23. November bis 6. Dezember 2013

Wie das Unternehmen mitteilt wurden die belasteten Produkte umgehend von Markt genommen, allerdings waren einige der Yamswurzeln bereits verkauft

Yamswurzeln 

Einige Arten und deren Ausleseformen sind Nutzpflanzen, sowohl als wichtige Nahrungspflanzen als auch als Heilpflanzen. Viele Yams-Arten werden wegen ihrer essbaren Wurzelknollen als Nahrungsmittel angepflanzt.

Bei der am meisten angebauten Art erreichen die unterirdischen Knollen eine Länge von bis zu 2 Metern, ihr Geschmack ist süßlich und ähnelt Esskastanien und Kartoffeln. Sie haben eine dunkelbraune bis schwarze Haut und sind reich an Provitamin A sowie Kalium

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel http://de.wikipedia.org/wiki/Yams aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Verbraucherinformation vorbildlich

* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

mzt

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.