Orkan Xaver: Warnung vor Aufenthalt im Freien und Hinweis auf Stromausfälle

Feuerwehr und Polizei in den vom Orkantief betroffenen Gebieten warnen davor, sich während des Unwetters im Freien aufzuhalten. Es bestehe erhebliche Gefahr durch umherfliegende Teile, umstürzende Bäume und herabfallende Äste und Dachziegel. Die Unwetterwarnung besteht aktuell bis 7 Uhr am Samstagmorgen

Spielereien, wie etwa sich gegen den Wind zu stellen ist tödlicher Leichtsinn!

sturm

Während oder infolge des Unwetters kann es zu durchaus längeranhaltenden Stromausfällen kommen. Dadurch können Aufzüge, Heizungsanlagen, Elektroheizungen  wie auch die Warmwasserversorgung ausfallen, was im Zusammenspiel mit dem Kälteeinbruch durchaus unangenehme Folgen haben kann. Besonders Säuglinge, Kinder und ältere Menschen sind hier betroffen. Bitte helfen sie sofern nötig mit Decken und Bekleidung

Empfehlenswert: Radio mit Batteriebetrieb und Batterien und Kerzen bereithalten

Wichtig: In einigen Haushalten sind medizinisch notwendige Geräte in Betrieb, rufen sie bei einem Ausfall sofort den Notruf an

Auf können dadurch Kommunikationsmöglichkeiten wie Telefon oder Internet sehr eingeschränkt sein. Telefonieren sie nur in dringenden Fällen über die Mobilfunknetze.

Verlassen Sie während des Unwetters nach Möglichkeit NICHT das Haus oder die Wohnung! Bitten Sie Menschen, die sich noch im Freien aufhalten herein (hier besonders Frauen mit Kindern und ältere Menschen)!

Meiden sie vor allem in Küstennähe tieferliegende Stellen wie etwa U-Bahnschächte oder Keller. Diese können durch die vorhergesagte Sturmflut innerhalb kürzester Zeit unter Wasser stehen.

Schließen Sie während des Unwetters Rolläden und Fensterläden (diese bitte von innen sichern). So reduziert sich die Gefahr durch umherfliegende Glassplitter verletzt zu werden.

Bitte verwenden Sie auf keinen Fall Holzkohlegrills oder offene Feuer in Wohnräumen als Heizungsersatz – es besteht Lebensgefahr!

Achten Sie bei Bedarf auf Rundfunkansagen und Lautsprecherfahrzeuge und leisten Sie den möglichen Ansagen unbedingt Folge!

Bitte halten Sie Kontakt zu ihrer unmittelbaren Hausnachbarschaft

Auch die Tage nach dem Unwetter gilt: Meiden sie Wälder, denn viele Bäume haben erhebliche Schäden davongetragen. Es besteht auch weiterhin die Gefahr von herabstürzenden Ästen und Dachziegeln!

Notrufnummern 110 und 112

Allgemein gilt: Melden Sie Gefahrenstellen und Schäden, bei denen Sie Hilfe brauchen, unter der Notrufnummer 112. Bitte melden Sie Schäden, von denen keine akute Gefahr ausgeht, erst nach dem Ende des Unwetters.

Tipps der Feuerwehren >

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.