Rückruf: Achtung Allergiker – Falschdeklaration von Knorr Hühner Kraftbouillon und Knorr Delikatess Brühe

Aufgrund einer Unregelmäßigkeit bei der Produktion von Knorr Delikatess Brühe ist ein geringer Teil der Charge mit dem Etikett der Knorr Hühner Kraftbouillon versehen worden. Der Deckel trägt die korrekte Bezeichnung „Knorr Delikatess Brühe“.

Die Knorr Delikatess Brühe enthält mit den Zutaten Knollensellerie und Selleriesamen die allergene Zutat Sellerie, die in der Rezeptur der Knorr Hühner Kraftbouillon nicht verwendet wird und daher in der Zutatenliste der Knorr Hühner Kraftbouillon nicht deklariert sind.

Hersteller: Unilever Deutschland GmbH
Grund der Warnung: Produkt enthält nicht deklarierte Sellerie
Verpackungseinheit: Gläser
Mindesthaltbarkeitsdatum: mindestens haltbar bis Ende 04/2015
Chargennummer / Los-Kennzeichnung: L 32980A803

Wird daher die in dem Glas befindliche Knorr Delikatess Brühe verzehrt, besteht für Menschen mit einer Sellerieallergie die Möglichkeit, dass allergische oder Unverträglichkeits- Reaktionen aufreten.

Die Ware wurde aus dem Handel zurückgerufen. Falls Sie ein fehlerhaftes Glas entdeckt haben und Fragen zu diesem Fall haben, wenden Sie sich gern von Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr an den Verbraucherservice unter der Telefonnummer 0180/ 2000 424 ( 6ct/ Anruf, Mobilfunk max. 42ct / Minute). Im Falle dringender Rückfragen außerhalb der Öffnungszeiten, wählen Sie bitte die Telefonnummer 040/ 3493 0.

Weitere Informationen: www.unilever.de  |  www.knorr.de

Verbraucherinformation könnte besser sein

* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

mzt

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Liebes Clean-Kids-Team,

    wir möchten erneut darauf hinweisen, dass Unilever in unseren Augen eine bessere als „Akzeptabel“ zu bewertende Informations-Politik betreibt. Der Hersteller hat den Deutschen Allergie- und Asthmabund (DAAB) als relevante Patientenorganisiation im Bereich Lebensmittelallergien, bei Kenntnis des Vorfalls umgehend informiert, so dass alle beim DAAB für den Allergen-Warnhinweis-Newsletter (https://www.daab.de/service/allergy-alerts-warnhinweise/) registrierten Personen direkt per Email informiert werden konnten.

    Herzliche Grüße aus Mönchengladbach

    Sabine Schnadt
    (Deutscher Allergie- und Asthmabund)

    • Hallo Frau Schnadt,
      Das „Akzeptabel“ bezieht sich auf die Verbraucherinformation an sich. Solche Meldungen gehören nach unserem Verständnis hiervon auch populär auf die entsprechenden Internetseiten von Unternehmen und bestenfalls auch über Presseagenturen verschickt. Die war zum Zeitpunkt unserer Veröffentlichung nicht der Fall. Wenn es auch wünschenswert wäre, dass alle von Nahrungsmittelallergien oder Unverträglichkeiten Betroffenen regelmäßig die Seiten des daab lesen, ist es leider nicht so. Viele viele Betroffene erfahren von derlei Meldungen noch immer nichts. Daher das unsere Wertung wobei es natürlich durchaus als positiv zu werten ist, wenn hier Betroffenenportale direkt unterrichtet werden. Grüße Oliver Barthel / cleankids.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.