Zuckererkrankung: Gewichtszunahme in jungen Jahren spielt bedeutende Rolle

Das Risiko, eine Zuckererkrankung bzw. Diabetes als Erwachsener zu entwickeln, wird durch eine Gewichtszunahme als Teenager oder Twen stark beeinflusst.

waage

Zu diesem Ergebnis kommen amerikanische Forscher. Demnach spielt ein gewisses Muster, nach dem Jugendliche im Übergang zum Erwachsenenalter Pfunde zulegen, eine Rolle.

Die Hypothese der Wissenschaftler: Gleichaltrige Erwachsene, die etwa einen ähnlichen BMI aufweisen, haben aufgrund einer unterschiedlichen Gewichtsentwicklung zwischen Jugend und jungem Erwachsenenalter auch ein unterschiedliches Risiko für Diabetes.

Das Erkrankungsrisiko war besonders hoch für diejenigen, die zwischen 15 und 27 Jahren dick wurden, gefolgt von der Patientengruppe, die im Alter zwischen 20 und 27 Jahren übergewichtig wurden.

Die Daten stammten aus der National Longitudinal Study of Aldolescent Health, die fast 14.000 ca. 16-Jährige bis zu einem Alter von etwa 29 Jahren verfolgte (von 1996, 2001-2002 und 2008 bis 2009).

Quelle: MedpageToday, Obesity

————————————-
Quelle:
Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V.
http://www.kinderaerzte-im-netz.de

Bild: Lizenz – Public Domain

mzt

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.