Rückrufe von Hirschtrockenwürsten in Österreich

lebensmittelwarnungDie Unternehmen BV Nockfleisch reg.Gen.mbH in Vorwald sowie Zöhrer in Eberstein, (beide Kärnten) informieren über den Rückruf von Hirschtrockenwürsten.

Die Proben wurden als gesundheitsschädlich im Sinne des Lebensmittel- und Verbraucherschutzgesetzes beurteilt, da pathogene Keime gefunden wurden

Betroffene Wurstsorten und Hersteller

Produkt: Wildhartwürste (offener Verkauf)
Chargennummer: 615
produziert von der BV Nockfleisch
reg.Gen.mbH in Vorwald 84, 9564 Patergassen
Grund: pathogene Keime

Produkt: Trockenwürste vom Hirsch
Erzeugungsdatum: 25.9.2013
produziert von Zöhrer in Eberstein
Grund: pathogene Keime

Verbraucher sollten die betroffene Wurst NICHT verzehren und zurückbringen

Weitere Informationen bei der AGES >>

mzt

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.