CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

31.10.2013   |   Familie & Erziehung - Schule & Kindergarten

E-Books können Kindern mit Leseschwäche möglicherweise helfen

ebook

E-Books können möglicherweise Kindern mit einer Leseschwäche, einer so genannten Dyslexie, das Lesen erleichtern. Wird das Display so eingestellt, dass pro Zeile nur wenige Wörter erscheinen, erkennen einige Dyslexie-Betroffenen die Wörter besser. Sie können auf diese Weise schneller und mit mehr Verständnis lesen. Zu diesem Ergebnis kommen amerikanische Forscher in einer Veröffentlichung in PLOS one.

Bei Dyslexie haben Patienten u.a. Probleme mit der visuellen Aufmerksamkeit (Visual Attention Deficit), d.h. sie haben Schwierigkeiten, sich auf Buchstaben in Wörtern zu konzentrieren oder auf Wörter in einer Zeile. Ein anderes Problem nennt sich Visual Crowding – darunter versteht man das mangelnde Erkennen von Buchstaben, wenn sie sich in der Nähe von vielen anderen, wie in einem Wort, befinden. Mithilfe kurzen Zeilen mit wenigen Wörtern können diese beiden Lesehindernisse behoben oder zumindest verringert werden.

Die Experten hatten 103 Schüler beobachtet, die unter einer Leseschwäche litten. Diejenigen unter ihnen, die unter „Visual Attention Deficit“ und „Visual Crowding“ litten (davon sind etwa mindestens ein Drittel der Dyslexie-Patienten betroffen), konnten mithilfe der verkürzten Zeilen des E-Readers (zwei bis drei Wörter pro Zeile) die Lesegeschwindigkeit und das Verständnis deutlich verbessern. Die Wissenschaftler hoffen deshalb, dass E-Reader auch als Lernmittel eingesetzt werden könnten, um Schülern mit einer Leseschwäche zu helfen.

Quelle: ScienceDaily, Plos one

————————————-
Quelle:
Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V.
http://www.kinderaerzte-im-netz.de

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

CleanKids bei Facebook

mzt




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse