Rückruf: K2 Sports ruft K2 “URBAN KICK” und “REVO KICK” Kickboards zurück

 Verkauft wurden die betroffenen Artikel seit März 2010. Als Grund für den Rückruf nennt das Unternehmen Schwachstellen am Vorderbau der Boards

k2-recallEin oder mehrere Teile des Vorderbaus, über den die Lenkstange am Kickboard befestigt ist, können brechen. Dadurch ist die Lenkeinheit nur noch teilweise befestigt oder völlig vom Kickboard losgelöst. Wenn dieser Vorderbau während der Fahrt bricht, besteht das Risiko verminderter Kontrolle oder eines Verlusts des Gleichgewichts. Dies kann zu einem Sturz auf die Fahrbahnoberfläche führen.

Auf Grund einer geringen Anzahl von Meldungen über Verletzungen die vom geschilderten Problem herrühren, haben wir uns freiwillig entschlossen, die Produkte zur Sicherheit der Konsumenten vorsorglich zurückzurufen.

K2 rät eindringlich vor weiterer Nutzung betroffener Boards ab!

Betroffene Kunden sollten umgehend einen K2 Händler oder die K2 Sports Europe GmbH bezüglich der Rpückrufabwicklung kontaktieren

Kundenservice:
Tel. +49 8856 901-177 bzw. 0800 13 77 454 (in Deutschland)

Dieser Rückruf betrifft keine anderen K2 Kickboard Produkte!

Weitere Informationen >> 

 Verbraucherinformation vorbildlich

* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung

Die "CleanKids Rückruf-Ticker App" informiert zeitnah über alle veröffentlichten Produktrückrufe und VerbraucherwarnungenCleanKids Rückruf Ticker App
Rückrufe und Verbraucherwarnungen zeitnah aufs Smartphone

mzt

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.