CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

20.9.2013   |   Familie & Erziehung

DIY Ideen fürs Kinderzimmer

Was bedeutet diese Grafik? Klick für Informationen >

Für Kinderzimmer gibt es eine ganze Menge zu kaufen und unzählige Gestaltungstipps. Zwar sind auch dies durchaus sehr schöne Sachen, aber noch viel schöner ist es, mit selbstgemachten Gegenständen Leben und Freude in das Zimmer eines Kindes zu bringen. Der neue Do It Yourself-Trend bringt viele tolle Ideen mit sich, mit denen dies im Handumdrehen gelingt. Schöne Dekorationen, Spielzeug und vieles mehr sorgen für strahlende Kinderaugen und machen auch ihren Herstellern viel Freude. Noch dazu haben die DIY-Stücke den großen Vorteil, dass man sich bei diesen Gegenständen stets sicher sein kann, woher die verwendeten Materialien kommen und, dass sie nicht schädlich für das Kind sein können.

finger-puppets-49651_640

Praktische Ordnungshilfen

Im Kinderzimmer herrscht schnell einmal Chaos. Wie gut, wenn man dem mit schönen Verstaumöglichkeiten entgegenwirkt. Für Zettel und Fotos sind Pinnwände eine schöne Idee. Dafür muss nur eine Styroporplatte mit einem lustigen Stoff nach Wahl bespannt werden. Darüber legt man Packetschnur so, dass man an ihr mit kleinen Klammern Bilder befestigen kann. Für ältere Kinder kann auf der Platte alles Erdenkliche mit Reißzwecken festgesteckt werden. Für Spielzeug und Co. eignen sich Kisten aus Holz oder Pappe, die man bunt bemalen oder mit Klebefolie, Geschenkpapier und vielem mehr bekleben kann. Da macht Aufräumen richtig Spaß!

Bunte Gardinen, Betthimmel, Spielzeug und mehr

Schöne Stoffe bringen Farbe ins Kinderzimmer. Was gibt es also Besseres, als mit bunten Bezügen für die Kissen aus der Kuschelecke oder hübschen Gardinen den Raum zu verschönern? Auch Betthimmel sind eine tolle Idee, über die sich nicht nur märchenverliebte Mädchen freuen werden. Während für diese sanfte Stoffe aus Spitze oder mit Prinzessinnenmotiven ausgewählt werden können, freuen sich Jungs zum Beispiel über einen Sternenhimmel oder eine Unterwasserwelt über ihrem Bett. Die für den Betthimmel verwendeten Stoffe können dann gut bei der Herstellung von Gardinen aufgegriffen werden. Dadurch entsteht ein einheitliches Bild. Die Herstellung von Gardinen, Kissen und Co. auf eigene Faust ist auch deshalb eine so schöne Sache, weil die Kinder dabei sehen können, wie aus einem Stück Stoff, welches sie vielleicht sogar selber im Baumarkt ausgesucht haben, ein fertiger Einrichtungsgegenstand wird. Keine Angst – online findet man viele einsteigerfreundliche Anleitungen fürs Nähen, sodass auch Anfänger schnell schöne Werke kreieren können. Auch für Plüschtiere oder Puppenkleidung gibt es tolle Anleitungen.

 

mzt




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse