CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

16.9.2013   |   Für Kinder - Publikationen

Upsi sucht die Riesenschlange – Ein Kinderbuch gegen Rückenschmerzen

Kleine Kinder kennen noch keine Rückenschmerzen. Das liegt vor allem an ihrem natürlichen Bewegungsdrang, den sie selbstverständlich ausleben. Damit haben sie den meisten Erwachsenen etwas voraus.

Upsi sucht die Riesenschlange - Ein Kinderbuch gegen Rückenschmerzen

Was liegt also näher als ein Kinderbuch, in dem die Kleinen den Großen zeigen, wie das geht mit dem gesunden Rücken? Dieses Buch gibt es jetzt: „Upsi sucht die Riesenschlange“, herausgegeben von der Unfallkasse Berlin und der Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH).

Oma Käthe hat’s im Kreuz

Die Sturmtüte, das Schiff von Upsi und seinen Freunden steuert nach langer Fahrt endlich auf eine Insel zu. Doch Oma Käthe, die Kapitänin, kann sich darüber nicht freuen, denn sie hat Rückenschmerzen. Am Wind kann es nicht liegen, denn dann hätten ja alle Rückenschmerzen, auch Upsis bunte Handpuppe Jojo und der grimmige Kaktus. Vielleicht hat Oma Käthe sich falsch bewegt? Vielleicht liegt es an ihrem langen Rücken?

Upsi, Jojo und der Kaktus wollen das Rätsel lösen. Sie beschließen, die Tiere auf der Insel zu fragen, ob sie wissen, was man gegen Rückenschmerzen tun kann. Kann vielleicht eine Giraffe helfen, schließlich hat sie auch einen langen Rücken? Oder wissen die Pythonschlange, der Gorilla oder der Marabu, was zu tun ist?
Zurück an Bord zeigen Upsi, Jojo und der Kaktus der noch immer schmerzgeplagten Oma Käthe, die Bewegungen, die sie von den Tieren gelernt haben. Bestimmt wird Oma Käthe wieder gesund!

Rückenschmerzen früh vorbeugen

Wie genau das geht, erfahren Erzieherinnen und Erzieher, Eltern und Kinder zwischen vier und sechs Jahren in „Upsi sucht die Riesenschlange“.

Phantasievolle Zeichnungen von Christian Hager schmücken eine Geschichte von Thea Lang rund um Hilfsbereitschaft, Entdeckerfreuden und Bewegungslust – ideal für die magische Vorstellungswelt von Kindern. Im Anhang gibt es Übungen wie „Die Schildkröte“ oder „Die Katze steht auf zwei Beinen“, die Erwachsene und Kinder ohne großen Aufwand nachturnen können.

Schon sieben Bücher in der Upsi-Familie

„Upsi sucht die Riesenschlange“ ist das siebte Buch der Upsi-Familie, entwickelt von der Unfallkasse Berlin. Die Upsi-Bücher sollen die gesunde Entwicklung von Kindern fördern und Kinder anregen, in einem geschützten Rahmen wichtige Erfahrungen für ihre Persönlichkeitsentwicklung zu machen.

Diese Titel sind bereits früher erschienen und können zusammen mit „Upsi sucht die Riesenschlange“ als Paket bestellt werden:

  • Upsi lernt fliegen (Stürze)
  • Upsi und der grüne Drache machen Feuer (Feuer)
  • Upsi und der laute Seebär (Lärm)
  • Upsi rettet den großen Wal (Hautschutz)
  • Upsi und das Seepferdchen (Schwimmen lernen)
  • Upsi besucht den Zauberer (gute und schlechte Gefühle)

Das Upsi-Paket kostet 24 Euro

Bestellwege für das Einzelbuch:
Post: DSH, „Upsi Schlange“, Holsteinischer Kamp 62, 22081 Hamburg. Bitte vier Briefmarken im Wert von einem Euro beilegen.
Internet: www.das-sichere-haus.de/broschueren/kinder

Bestellweg für das Upsi-Paket:
Internet: www.das-sichere-haus.de/broschueren/kinder

Quelle:
Aktion DAS SICHERE HAUS e.V. (DSH)
Internet: www.das-sichere-haus.de

mzt




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse