CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

20.8.2013   |   Gesundheit

Sprachentwicklungsstörung: Mit Früherkennung gut zu beheben


Wenn sich die sprachlichen Fähigkeiten eines Kindes nicht altersgemäß entwickeln, liegt meist eine Sprachentwicklungsstörung vor

Diese soll laut Fachleuten schon bei jedem dritten Vorschulkind vorliegen. Die bezieht sich ausschließlich auf Sprache, die sonstige Entwicklung des Kindes ist völlig normal. Um den Sprachentwicklungsstand einzustufen, werden Sprachverständnis, Unterscheidung der Laute, der Wortschatz, Erzählkompetenz und die grammatischen Fähigkeiten beurteilt. Einzelne Entwicklungsstufen können ganz ausbleiben oder verzögert auftreten.

Symptome der Sprachentwicklungsstörung

Sprachentwicklungsstörung: Mit Früherkennung gut zu behebenReagiert das Kind im ersten Lebensjahr nicht auf Geräusche oder verstummt es, nachdem es schon in der Lallphase war, kann das auf eine Störung hinweisen. Mit ungefähr einem Jahr sollte es einfache Aufforderungen verstehen und die ersten Worte sprechen. Unterbleibt der Versuch, die Eltern nachzuahmen, kann das auf eine Störung hinweisen. Wenn das Kind einen mit zwei Jahren nicht zu verstehen scheint und weniger als 50 Wörter spricht, außerdem nicht in der Lage ist, Zweiwortsätze zu bilden, kann ebenfalls eine Entwicklungsstörung der Sprache vorliegen. Mit drei Jahren sollte das Kind einfache Geschichten verstehen und Dreiwortsätze bilden können. Wenn es mit vier Jahren immer noch undeutlich spricht, grammatikalisch falsche Sätze bildet und einfache Inhalte nicht wiedergeben kann, liegt vermutlich eine Sprachentwicklungsstörung vor.

Ursachen für die Sprachentwicklungsstörungen

Sie können neurologische oder genetisch bedingt sein, kommen häufig in Zusammenhang mit einer Schwerhörigkeit, Behinderung oder Gehörlosigkeit vor. Vielfach liegt der Grund auch in mangelnder Ansprache. Wenn Eltern mit ihrem Kind wenig sprechen und ihm kaum Anregungen geben, bleibt es auch in seiner Sprachentwicklung zurück. Psychische Schäden und negative Erfahrungen können ebenfalls eine Störung herbeiführen. Da man bei den normalen Vorsorgeuntersuchungen auch das Hörvermögen testet, werden Sprachentwicklungsstörungen in der Regel erkannt.

Auf folgende Symptome sollten Eltern achten: Spricht das Kind durch die Nase, sagt es Wörter und Silben doppelt, verdreht es Sätze, ist es oft heißer und spricht es deutlich weniger als Kinder im gleichen Alter, sollte man es ärztlich untersuchen lassen. Es gibt eine Reihe kindgerechter Untersuchungsverfahren, die einen eindeutigen Befund ergeben. Nähere Informationen zum Thema und Hilfe findet man bei Netdoktor.

Was kann man zur Behebung tun?

Kinder mit einer Sprachentwicklungsstörung werden logopädisch behandelt. Der Logopäde weckt auf spielerische Weise die Sprechfreude des Kindes. Gezielte Übungen dienen der Mundmotorik, regen das Zuhören, die Konzentration und Lernfähigkeit an. Je nach Ausmaß der Entwicklungsstörung sind Besuche beim Logopäden mehrmals wöchentlich sinnvoll. Die Eltern müssen bei der Behandlung mitarbeiten und mit dem Kind auch zuhause Übungen durchführen. Denn es ist nicht gesagt, dass ein Kind mit einer Sprachentwicklungsstörungen immer darunter zu leiden hat. Irgendwann können sich die Symptome geben und der Rückstand ist aufgeholt.

mzt




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse