CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

12.8.2013   |   Computer & Internet - Verbraucherinformationen

Apple startet Rücknahmeprogramm für USB-Netzteile

Wie Apple nun auch für deutsche Verbraucher informiert, weisen einige gefälschte Netzteile bzw. Netzteile von Drittherstellern womöglich Konstruktionsfehler auf und könnten Sicherheitsrisiken für Nutzer darstellen. Wie das Unternehmen betont, sind nicht alle Netzteile von Drittanbietern hiervon betroffen; um allen Kunden jedoch Netzteile ohne derartige Fehler zur Verfügung zu stellen, hat Apple ein Rücknahmeprogramm für USB-Netzteile angekündigt.

 Apple startet Rücknahmeprogramm für USB-Netzteile

Alle Apple Produkte – auch die USB-Netzteile für iPhone, iPad und iPod – durchlaufen strengste Sicherheits- und Zuverlässigkeitstests. Sie werden so entwickelt, dass sie die vorgeschriebenen Sicherheitsstandards auf der ganzen Welt erfüllen.

Wenn Sie Bedenken hinsichtlich eines Ihrer USB-Netzteile haben, können Sie es ab dem 16. August 2013 in einem Apple Store oder bei einem autorisierten Apple Service Provider abgeben. Apple sorgt für eine umweltfreundliche Entsorgung dieser Netzteile.

Falls Sie ein Ersatz-Netzteil benötigen, um Ihr iPhone, iPad oder Ihren iPod aufzuladen, empfiehlt Apple die Anschaffung eines Apple USB-Netzteils.

Für einen begrenzten Zeitraum stellt Apple ein solches USB-Netzteil zum Sonderpreis von 10 € (einschließlich MwSt.) für Kunden zur Verfügung, die mindestens ein USB-Netzteil abgeben und Ihr iPhone, iPad oder Ihren iPod mit zu einem Apple Store oder einem teilnehmenden autorisierten Apple Service Provider bringen, damit die Seriennummer geprüft werden kann. Der Sonderpreis gilt bis zum 18. Oktober 2013 für Apple USB-Netzteile und ist auf ein Netzteil pro iPhone, iPad und iPod begrenzt, dessen Eigentümer Sie sind.

Hinweis: Da die für die Erkennung eines unsicheren oder gefälschten Netzteils erforderlichen Testverfahren sehr komplex sind, können Apple Store und autorisierte Apple Service Provider Sie nicht hinsichtlich der Echtheit oder Sicherheit Ihres Netzteils beraten.  Kunden mit derartigen Bedenken bietet Apple für alle USB-Netzteile, die zur Verwendung mit dem iPhone, iPad und iPod vorgesehen sind, dieses spezielle Rücknahmeprogramm an.

Weitere Informationen >>

Quelle: Apple Inc.

Verbraucherinformation vorbildlich

* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung

Die "CleanKids Rückruf-Ticker App" informiert zeitnah über alle veröffentlichten Produktrückrufe und VerbraucherwarnungenCleanKids Rückruf Ticker App
Alle Produktrückrufe und Verbraucherwarnungen unkompliziert und zeitnah aufs Smartphone.

mzt




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse