CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

09.7.2013   |   Freizeit und Urlaub - Produkttests

Verbraucherzentrale checkt Grillsaucen – teilweise bedenkliche Inhaltsstoffe


Große Preisunterschiede, viele Kalorien und teilweise bedenkliche Inhaltsstoffe – auf diese Kurzformel lässt sich ein Vergleich verschiedener Grillsaucen bringen.

In einem Marktcheck in Kieler Supermärkten und Discountern haben wir Preise und Zusammensetzung verschiedener Grillsaucen der Geschmacksrichtungen Knoblauch, Cocktail sowie Barbecue und Steak unter die Lupe genommen. Die Preisspanne reichte von 20 Cent pro 100 ml für die Eigenmarke eines Discounters, über 40 bis 50 Cent pro 100 ml für Markenprodukte bis hin zu 1,75 Euro pro 100 ml eines sogenannten Premiumproduktes.

grillen-miniTeilweise unterscheiden sich die Produkte trotz Preisdifferenzen kaum in ihrer Zusammensetzung. Kalorienbomben sind wegen ihres hohen Fettgehaltes insbesondere die Geschmacksrichtungen Knoblauch und Cocktail (je nach Anbieter pro 100 ml ca. 300 – 400 kcal). Weniger Fett, dafür mehr Zucker, aber insgesamt deutlich weniger Kalorien haben die Geschmacksrichtungen Barbecue, Steak oder Salsa. Hier sind es teilweise unter 100 Kalorien pro 100 ml, maximal 150.

Wer also beim Grillen Kalorien sparen möchte, ist mit diesen Saucen besser bedient. Allerdings enthalten Barbecue Saucen oft technisch erzeugte Raucharomen, von denen einige als gesundheitlich bedenklich gelten.

Auffällig ist, dass die teureren Saucen teilweise bedenklichere Zusatzstoffe aufweisen als günstigere Varianten. So enthalten beispielsweise die Knoblauchsauce von Miracel Whip und auch die Cocktailsauce von Knorr ausgerechnet das Antioxidationsmittel E 385 (Calcium-dinatrium EDTA), ein Zusatzstoff, der laut E-Nummern-Liste der Verbraucherzentralen als einziges Antioxidationsmittel die Bewertung „Daumen runter“ trägt. Das heißt, von einem Verzehr dieses Zusatzstoffes wird abgeraten. Seine starke Bindung von Mineralstoffen kann zu Beeinträchtigungen im Stoffwechsel führen. Für Kinder unter 2 Jahren ist der Verzehr dieses Zusatzstoffes nicht geeignet.

Eine gute Alternative zu Grillsaucen ist übrigens Senf – denn er hat sowohl weniger Kalorien als auch Zusatzstoffe!

Quelle: 
Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein e.V.
http://www.verbraucherzentrale-sh.de

 

mzt




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse