CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

08.5.2013   |   Schule & Kindergarten

Kostenlose SKINCOM-Sonnenzelte für Kitas – Schützt die Kleinen gegen UV-Strahlen!


Einmalige Gratisaktion zum deutschlandweiten „Tag des Sonnenschutzes“

Nirgendwo ist UV-Schutz notwendiger als beim Nachwuchs. Denn jeder Sonnenbrand im Kleinkindalter kann sich noch Jahre und Jahrzehnte später rächen.

KitaSonnenschutzSkincom

Dies erklärt, warum SKINCOM, der Schweizer Spezialist für UV-Schutz, auch 2013 Kindergärten und Krippen in Sachen Hautkrebs-Vorbeugung unterstützt. Zum deutschlandweiten „Tag des Sonnenschutzes“, der jedes Jahr am 21. Juni stattfindet, haben Kitas und Krippen die Möglichkeit, bei SKINCOM ein kostenloses Sonnenzelt zu bestellen. Diese einmalige Gratisaktion läuft vom 4. Mai bis zum 16. Juli 2013. Doch aufgepasst: Sonnenzelte gibt es nur, solange der Vorrat reicht.

Was hat es mit diesen Zelten auf sich? Kleinkinder haben kein Gespür für die Gefahr, die von Sonnenstrahlen ausgeht. Daher benötigen die Ein- bis Fünfjährigen besonderen Schutz. Doch ist Eincremen zu wenig, wenn Nesthäkchen und Hosenmatze anderthalb Stunden und länger Sandburgen bauen.

Eine Kita oder Krippe, die ihrer Aufsichtspflicht nachkommen und die ihr anvertrauten Kinder wirklich schützen will, benötigt Schattenspender mit einem Schutzfaktor von 60.

Speziell für die besonders empfindliche Kinderhaut hat Skincom deshalb Sonnenzelte entwickelt, die die gefährliche UV-Strahlung wirkungsvoll abblocken. Dass SKINCOM dabei neue Maßstäbe setzt, zeigt die Resonanz von Experten. So wurde der wegweisende Sonnenzelthersteller unter anderem empfohlen von der Skin Cancer Foundation. Diese unabhängige internationale Organisation widmet sich ausschließlich der Aufklärung und Prävention von Hautkrebs, mittlerweile die meistverbreitete Tumorart überhaupt.

Vor diesem Hintergrund wird verständlich, warum man bereits in Kita und Krippe Maßnahmen gegen die UV-Strahlung ergreifen muss. Der Tag des Sonnenschutzes bietet den idealen Anlass, noch mehr Menschen für dieses Thema zu sensibilisieren. SKINCOM leistet mit kostenlosen Sonnenzelten seinen Beitrag dazu.

Mehr Informationen zur Skincom-Gratisaktion sowie die Bestellmöglichkeit für Kindergärten, Kitas und Krippen finden Sie unter:
www.skincom.com

Das könnte dich auch interessieren
Auch diese Artikel mit Themenbezug sind lesenswert 




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse