Stillen: Nützliche Bakterien von Mutter

Muttermilch beeinflusst die Darmflora des Babys positivMuttermilch ist etwas Einzigartiges. Zu den zahllosen nützlichen Inhaltstoffen, die dem Neugeborenen neben der Nahrung einen Infektschutz vermitteln, gehören auch zahlreiche Bakterien, berichtet das Apothekenmagazin „Baby und Familie“.

Rund 700 verschiedene Arten sollen es laut einer Studie sein. Sie schaffen im zunächst unbesiedelten Darm eines Säuglings eine gute Flora: Wo schon nützliche Bakterien sitzen, haben es schädliche schwerer, sich niederzulassen. Mit der Milch bekommen diese Kleinstlebewesen auch gleich das richtige „Futter“ für ihren Stoffwechsel, zum Beispiel bestimmte Kohlenhydrate, die auf der Darmwand einen Schutzfilm gegen Krankheitserreger bilden.    

Quelle:
Apothekenmagazin „BABY und Familie“ 
www.baby-und-familie.de

 

[hr_strip]

Das könnte dich auch interessieren
Auch diese Artikel mit Themenbezug sind lesenswert 

[hr_strip]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.