CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

04.5.2013   |   Ernährung

Ernährung: Die Größe des Tellers beeinflusst, wie viel Kinder essen

Bereits bekannt ist, dass gefüllte große Teller Kinder mehr essen lassen. Nun zeigten amerikanische Forscher, dass große Teller Kinder auch dazu verleiten, sich selbst mehr aufzuladen. Diese Ergebnisse haben die Wissenschaftler in der Mai-Ausgabe von Pediatrics veröffentlicht. Positiv erscheint, dass größeres Essgeschirr (Teller und Schüsseln) demnach den Verzehr von Obst erhöhen kann. Doch beim Gemüse ließen sich Kinder dadurch nicht beeinflussen.

teller-essen-kind

Die Experten um Professor Katherine I. DiSantis vom Department of Human Development and Family Studies, The Pennsylvania State University, University Park, Pennsylvania, beobachteten 42 Grundschulkinder in der Schulkantine beim Mittagessen. Die Kinder konnten sich an einem Buffet selbst bedienen und entweder Erwachsenen oder Kindergeschirr benutzen. Die Oberfläche eines Erwachsenentellers bzw. einer Schüssel für Erwachsene erhöhte das Fassungsvermögen jeweils um 100%. Mit dem Erwachsenengeschirr verhalfen sich Kinder zu größeren Essensmengen mit größeren Energiegehalt (etwa 90 Kalorien mehr). Ihre Augen sind meist größer als sie vertilgen können. Denn sie schafften nur etwa 50% der zusätzlich aufgetischten Kalorien.

Vor und nach dem Essen wurden die Portionen gewogen und die Kalorienaufnahme der Kinder berechnet. Bei beliebten Gerichten wählten Kinder besonders große Mengen. Zwar war die zusätzlich aufgenommen Kalorienmenge nicht extrem hoch, doch wenn Kinder täglich mehr zu sich nehmen, beeinflusst dies auch ihr Gewicht, lautet das Fazit der Autoren.

Quelle: AAP, Pediatrics

BERUFSVERBAND DER KINDER- UND JUGENDÄRZTE e. V.
www.kinderaerzte-im-netz.de

Das könnte dich auch interessieren
Auch diese Artikel mit Themenbezug sind lesenswert 




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Sicherer Wasserspaß

Sicherer Wasserspass

Noch Stunden nach einem Badeunfall möglich
Sekundäres Ertrinken bei Kindern

Eltern sollten Kinder nach einem Badeunfall, bei dem ihre Schützlinge möglicherweise Wasser in die Lunge bekommen haben, beobachten

Unterschätzte Gefahr

trampolin

Besser allein aufs Trampolin

Wer Kinder hat, weiß: Ein Trampolin gehört inzwischen zur Spielausrüstung im eigenen Garten . Mit der Zahl der Trampoline ist leider die Zahl der Unfälle gestiegen

Aktuelle Tests…

– Anzeige –
Buch- und Lesetipps
Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse