CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

29.4.2013   |   Rückrufe Haushalt & Garten - Rückrufe Sport & Freizeit

Rückruf: Petzl ruft mechanischen Prusik ZIGZAG für die Baumpflege zurück

zigzagAm Freitag, den 12. April wurde Petzl darüber in Kenntnis gesetzt, dass sich ein Absturz-Unfall in einem Garten- und Landschaftsbauunternehmen in Deutschland ereignet hat. Dieser Absturz steht in Verbindung mit dem Bruch der oberen Verbindungsöse des mechanischen Prusiks ZIGZAG.

In der Zwischenzeit hat Petzl einen anderen Fall mit identischem Bruch identifiziert.

Diese Brüche wurden durch eine spezielle Querstellung und Verdrehung des Karabiners verursacht (Siehe Foto).

Petzl ist der Ansicht, dass sich diese Querstellung und Verdrehung unbeabsichtigt während der normalen Baumpflegearbeit ereignen kann und gravierende Folgen haben kann.

 

Die weitere Verwendung des ZIGZAG ist gefährlich.

Petzl hat den Produktrückruf des mechanischen Prusik ZIGZAG beschlossen.

Als Vorsichtsmaßnahmen bitten wir Sie:
– die Benutzung des ZIGZAG sofort einzustellen
– das Produkt mit Kaufnachweis an den Distributor in Ihrem Land zurückzusenden (die Transportkosten übernimmt Petzl für Sie).

Sie können wählen ob Sie als Ausgleich
– andere Petzl Produkte Ihrer Wahl möchten (im Wert des Kaufpreises des ZIGZAG plus 30%) oder
– eine Rückerstattung des Kaufpreises möchten.

Genauere Informationen erhalten Sie im Dokument: FAQ Rückruf ZIGZAG
oder beim Petzl Vertrieb in Ihrem Land: www.petzl.com/pro/contact

Eine neue Produktversion des ZIGZAG ist für Januar 2014 in Aussicht.

Bilder: Petzl

Verbraucherinformation vorbildlich

 * Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Das könnte dich auch interessieren
Auch diese Artikel mit Themenbezug sind lesenswert 




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse