Stillschmerzen wegen Gefäßverengung

Muttermilch beeinflusst die Darmflora des Babys positivStändig entzündete Brustwarzen: ein Problem, das oft dazu führt, dass Mütter nicht mehr stillen. Dahinter könnte auch ein Raynaud-Syndrom stecken, berichtet nun das Apothekenmagazin „Baby und Familie“.

Das Phänomen, das sich normalerweise an Händen und Füßen zeigt, entsteht durch eine übermäßige Gefäßverengung, zum Beispiel durch Kälte. Das Raynaud-Syndrom trat in einer US- Studie bei einem Viertel der Frauen mit Stillschmerz auf. Die Beschwerden besserten sich unter anderem durch gefäßerweiternde Mittel.

Quelle: Apothekenmagazin „BABY und Familie“ – www.baby-und-familie.de

[hr_strip]

Das könnte dich auch interessieren
Auch diese Artikel mit Themenbezug sind lesenswert 

[hr_strip]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.