Eisenmangel: Keine Eisentabletten auf Verdacht

Fleischesser sind nicht automatisch gefeit vor Eisenmangel und Vegetarier können umgekehrt gut versorgt sein.

tabletten„Eisenmangel hängt meist mit Blutverlusten zusammen“, erklärt Professor Ralf Schmidmaier, Internist und leitender Oberarzt am Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität in München, in der „Apotheken Umschau“.

Frauen mit starker Menstruation können betroffen sein. Es kann sich aber auch um ein Warnsignal des Körpers handeln, dass man versteckt Blut verliert. „Keinesfalls sollte man aufgrund eines vagen Verdachts Eisentabletten auf eigene Faust einnehmen“, warnt Schmidmaier. Auch eine Überladung des Körpers mit Eisen kann gefährlich werden. Vor einer therapeutischen Eiseneinnahme muss eine genaue Diagnose erfolgen.

Quelle: 
Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 
www.apotheken-umschau.de

[hr_strip]

Das könnte dich auch interessieren
Auch diese Artikel mit Themenbezug sind lesenswert 

[hr_strip]

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Baron sagt:

    Der leichteste Weg Eisenmangel zu bekämpfen ist immernoch die richtige Ernährung. Eisenhaltige Nahrungsmittel in Kombination mit Vitamin C sollte eigentlich schon ausreichen. Man muss nicht immer gleich zu Tabletten greifen. Das Vitamin C erhöht die Eisenaufnahme um das 4fache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.