Rückruf: Giftiges Blei in Nahrungsergänzungsmittel “Argile – ventre plat” von Vitamonyl

Die belgische Agentur für Nahrungsmittelsicherheit (AFSCA) meldet den Rückruf des Nahrungsergänzungsmittels “Argile – ventre plat” von VITARMONYL. Bei Kontrollen wurde ein Bleigehalt von bis zu 5.73 mg/kg festgestellt.

Blei in Nahrungsergänzungsmittel “Argile – ventre plat” von VITARMONYLBetroffen ist folgende Charge:
Lot N° 2353 MAB
Haltbarkeit: 12/2014
Verkauft seit: April 2012

Das betroffene Produkt ist frei erhältlich und wird auch über Supermärkte verkauft.

Verbraucher sollten das Produkt NICHT weiter verwenden und zurückbringen bzw. vernichten.

Blei kann eine chronische Vergiftung hervorrufen, die sich unter anderem in Kopfschmerzen, Müdigkeit, Abmagerung und Defekten der Blutbildung, des Nervensystems und der Muskulatur zeigt. Bleivergiftungen sind besonders für Kinder und Schwangere gefährlich. Es kann auch Fruchtschäden und Zeugungsunfähigkeit bewirken. Im Extremfall kann die Bleivergiftung zum Tod führen. Die Giftigkeit von Blei beruht unter anderem auf einer Störung der Hämoglobinsynthese. Es hemmt mehrere Enzyme und behindert dadurch den Einbau des Eisens in das Hämoglobinmolekül. Dadurch wird die Sauerstoff-Versorgung der Körperzellen gestört.

 

[hr_strip]

Das könnte dich auch interessieren
Auch diese Artikel mit Themenbezug sind lesenswert 

[hr_strip]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.