CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

28.2.2013   |   Familie & Erziehung

Programm Medienfit in 30 Tagen: „SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht

Berlin, 28. Februar 2013. „SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht.“, der Medienratgeber für Familien, verzeichnet bereits kurz nach dem Start. 1.000 Anmeldungen beim digitalen „30-Tage-Programm“.

Das Programm bietet Eltern viele Tipps, damit sie ihr Kind aktiv im Umgang mit Medien begleiten können. Auch TV-Koch Tim Mälzer engagiert sich als Botschafter von SCHAU HIN! für dieses kostenlose Angebot.

Medienkompetenz Schritt für Schritt

30tageViele Eltern kennen das Problem: Ihr Kind will den Fernseher nicht ausschalten, spielt lieber mit dem Computer als Schulaufgaben zu erledigen oder pocht auf ein Smartphone. Hier setzt das 30-Tage-Programm an. Das 30-Tage-Programm macht das große Themenfeld ‚Kinder und Medien‘ überschaubar und bietet alltagstaugliche Tipps, damit sich Eltern und Erziehende auf einfache Art mit der Medienwelt ihrer Kinder beschäftigen und sie zusammen mit ihnen entdecken – ohne erhobenen Zeigefinger, aber mit viel Spaß am gemeinsamen Erleben. Unterstützt wird das Programm von der BARMER GEK, dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) sowie dem Berufsverband für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (BKJPP).

Mitmachen ist ganz leicht

Interessierte melden sich einfach auf der Website von „SCHAU HIN!“ (www.schau-hin.info) an. Dabei wählen sie die passende Altersgruppe für ihr Kind oder ihre Kinder: 3 bis 6, 7 bis 10 und 11 bis 13 Jahre. Der Einstieg in das Programm ist jederzeit möglich. Über 30 Tage bekommen Eltern und Erziehende dann alle zwei Tage eine Nachricht per E-Mail zu einem bestimmten Thema aus den Bereichen Internet, Handy, Games, TV und soziale Netzwerke mit einem Bonustipp, Links sowie Antworten von SCHAU HIN!-Mediencoach Kristin Langer. Haben Eltern weitere Fragen zum Thema, können Sie diese direkt an den Mediencoach stellen. Mit Tipps und Ideen für die gemeinsame Mediennutzung sowie spannenden Spielideen kommt auch der Spaß für die ganze Familie nicht zu kurz. Zum Abschluss erhalten die Teilnehmer eine Urkunde, einen Feedbackbogen sowie die Möglichkeit, sich mit anderen Teilnehmern auszutauschen. Zusätzlich wird unter allen, die sich bis zum 31. März für das Programm anmelden, ein Tablet-PC verlost.

Quelle: Initiative „SCHAU HIN!“- www.schau-hin.info

 




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse