CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

18.2.2013   |   Verbraucherinformationen

Hilcona erweitert Liste der gesperrten Produkte im Pferdefleisch-Skandal

hilcona-logoVom europäischen Fleischskandal, von offizieller Seite auch als „Betrugsfall“ deklariert, sind immer mehr Hersteller betroffen. Am Freitagnachmittag wurde in Österreich im Zuge einer amtlichen Untersuchung Pferdefleisch in einem für Lidl frisch gefertigten Produkt „Combino Tortelloni Rindfleisch“ nachgewiesen. Als Reaktion auf diese seitens Fleischlieferanten gemachte Falschdeklaration der verwendeten Rohwaren hat die Hilcona AG diesen Artikel umgehend gesperrt und in Zusammenarbeit mit Lidl aus allen Regalen entfernt. 

Vor diesem Hintergrund und im Sinne einer umfassenden Transparenz hat die Hilcona AG deshalb in den letzten 48 Stunden bei akkreditierten Schweizer Labors systematische und umfassende Analysen aller angelieferten Rindfleisch-Rohwaren veranlasst. Die Analysen haben ergeben, dass der Lieferant Vossko aus Deutschland die falsch deklarierte Ware geliefert hat. Von der angelieferten Rohware ist neben dem erwähnten Lidl-Produkt eine geringe Anzahl weiterer Produkte bei verschiedenen Schweizer Detailhändlern betroffen. Diese werden jetzt aus den Regalen entfernt

Produktübersicht der gesperrten Artikel 

Rohware: Rindfleisch 
Status: Beanstandet 
Lieferant: Vossko, D-48346 Ostbevern 
Analyse: Auf Pferdefleisch-DNA-positiv getestete Produkte 

Hilcona Gehacktes mit Hörnli 370 gr 
Hilcona Foodservice Sauce Bolognese 
Combino Tortelloni Rindfleisch 400 gr 
Fertiggericht Hörnli mit Gehacktem 370 gr 
Spaghetti alla Bolognese 500 gr 
Sugo 435 gr und 210 gr 
Fertiggericht Hot Chilli 370 gr

 

Hilcona-Markenprodukte – nur noch mit Schweizer Rindfleisch

Rindfleischskandal – Quelle für falsch deklarierte Rohware entdeckt – Umstellung der Produktion eingeleitet – fortan mehr Transparenz dank kurzer Beschaffungswege

Schaan/FL – 18. Februar 2013 – Vom europäischen Fleischskandal sind immer mehr Hersteller betroffen, die angeliefertes Rindfleisch in ihren Produkten einsetzen. So auch die im Frisch- und Convenience-Bereich marktführende Hilcona AG in Schaan/FL.

Vom europäischen Fleischskandal, von offizieller Seite auch als „Betrugsfall“ deklariert, sind immer mehr Hersteller betroffen. Am Freitagnachmittag wurde in Österreich im Zuge einer amtlichen Untersuchung Pferdefleisch in einem für Lidl frisch gefertigten Produkt „Combino Tortelloni Rindfleisch“ nachgewiesen. Als Reaktion auf diese seitens Fleischlieferanten gemachte Falschdeklaration der verwendeten Rohwaren hat die Hilcona AG diesen Artikel umgehend gesperrt und in Zusammenarbeit mit Lidl aus allen Regalen entfernt. 

Vor diesem Hintergrund und im Sinne einer umfassenden Transparenz hat die Hilcona AG deshalb in den letzten 48 Stunden bei akkreditierten Schweizer Labors systematische und umfassende Analysen aller angelieferten Rindfleisch-Rohwaren veranlasst. Die Analysen haben ergeben, dass der Lieferant Vossko aus Deutschland die falsch deklarierte Ware geliefert hat. Von der angelieferten Rohware ist neben dem erwähnten Lidl-Produkt eine geringe Anzahl weiterer Produkte bei verschiedenen Schweizer Detailhändlern betroffen. Diese werden jetzt aus den Regalen entfernt (s. Anhang). 

Die durchgeführten DNA-Analysen haben zudem bestätigt, dass alle weiteren Rohwaren u.a. vom Schweizer Lieferanten Suttero reines Rindfleisch enthalten. Somit ist fortan sichergestellt, dass alle Artikel aus dem Hause Hilcona voll und ganz ihrer Deklaration entsprechen. 

Die Situation am europäischen Rindfleischmarkt entspricht trotz der Gewissheit der DNA Analysen derzeit nicht den Ansprüchen und dem Selbstverständnis des Qualitätsherstellers Hilcona. Zusätzlich hat sich in der letzten Woche gezeigt, dass bei den Konsumenten eine grosse Unsicherheit über die EU Beschaffungswege im Fleischmarkt herrscht. 

Verbraucherfreundliche RückrufinformationenDie Hilcona AG hat deshalb im Sinne von Transparenz, Vertrauen und Nachhaltigkeit entschieden, die Produktion aller rindfleischhaltigen Produkte der Marke Hilcona auf eindeutig rückverfolgbares Schweizer Rindfleisch umzustellen. Die Beschaffungswege in der Schweiz sind überschaubar und kurz. 

Unabhängig von den aktuellen Unsicherheiten auf dem europäischen Rindfleischmarkt kann Hilcona somit klar sicherstellen, dass ihre Produkte vollständig den Qualitätserwartungen der Konsumenten entsprechen. 




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Sicherer Wasserspaß

Sicherer Wasserspass

Noch Stunden nach einem Badeunfall möglich
Sekundäres Ertrinken bei Kindern

Eltern sollten Kinder nach einem Badeunfall, bei dem ihre Schützlinge möglicherweise Wasser in die Lunge bekommen haben, beobachten

Unterschätzte Gefahr

trampolin

Besser allein aufs Trampolin

Wer Kinder hat, weiß: Ein Trampolin gehört inzwischen zur Spielausrüstung im eigenen Garten . Mit der Zahl der Trampoline ist leider die Zahl der Unfälle gestiegen

Aktuelle Tests…

– Anzeige –
Buch- und Lesetipps
Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse