CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

11.2.2013   |   Allgemein - Verbraucher

Kinderschuhe – Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Kinderfüße wachsen sehr schnell. Vor allem kleinere Kinder sind innerhalb weniger Wochen oder Monate aus ihren Schuhen herausgewachsen. Experten empfehlen deshalb, die Kinderfüße etwa alle zwei, drei Monate zu vermessen.

kinderschuhe

Bei ein- bis dreijährigen Kindern sollte eine Vermessung der Füße jeden zweiten Monat, bei drei- bis vierjährigen jeden vierten Monat und bei vier- bis sechsjährigen zweimal im Jahr durchgeführt werden. Bei der Vermessung sollten aber nicht nur die Füße selbst ausgemessen werden. Auch die Innenlänge der Kinderschuhe muss überprüft werden. Viele Schuhfilialen bieten beim Schuhkauf hier ihre Hilfe an.

 

Vor dem Kauf von Schuhen sollten sich Eltern folgende Fragen stellen:

Ab wann muss/kann mein Kind Schuhe tragen?

Grundsätzlich sollten Kinder mit festem Schuhwerk ausgestattet werden, wenn sie in der Lage sind, aus eigenem Antrieb zu stehen und zu laufen. Zu Beginn sollten die Kinder möglichst oft barfuß laufen, weil dadurch die Fußmuskulatur gekräftigt wird. Ein zu zeitiger oder falscher Einsatz von Schuhen kann Fußfehlstellungen hervorrufen.

 

Sollten zwei Paar Schuhe gekauft werden?

Fakt ist: Ein regelmäßiges Wechseln der Schuhe ist wichtig, sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Denn: Kinder sind ständig in Bewegung. Sie laufen, spielen und toben. Ihre kleinen Füße kommen so sprichwörtlich ins Schwitzen. Deshalb sollte immer mindestens ein Wechselpaar zur Verfügung stehen, das zum Einsatz kommt, wenn das andere Paar ausgelüftet und getrocknet wird.

 

Ist es sinnvoll, eine Einkaufshilfe selbst herzustellen?

 

Bild: www.kinderfuesse.comViele Schuhgeschäfte verwenden sogenannte Fußschablonen. Um die Größe des Kinderfußes aber auch zu Hause ermitteln zu können, ist es möglich, eine solche Schablone aus Pappkarton selbst herzustellen. Dazu wird der Fuß des Kindes auf den Karton gestellt und eng nachgezeichnet. Zu dem längsten Zeh sollten noch etwa 12 mm hinzugegeben werden. Anschließend wird der Umriss ausgeschnitten. Wenn sich die Schablone problemlos in einen Schuh einlegen lässt (jeweils ohne den vorderen und hinteren Freiraum), sitzt dieser perfekt. 

Aber Achtung: Beim Schuhkauf kann die Schablone zwar hilfreich sein. Das Anprobieren ersetzt sie jedoch nicht. Denn für den richtigen Sitz ist auch die Weite des Schuhs von Bedeutung.

Wer Kinderschuhe online bestellt, ist gut beraten diese in zwei oder drei verschiedenen Größen zu bestellen. Diejenigen Schuhe, die nicht passen, können in der Regel kostenlos zurück geschickt werden. So ist es beispielsweise bei ZALANDO der Fall. Das Berliner Unternehmen bietet Schuhe für Babies (0-2 Jahre), Kids (2-9 Jahre) und auch Teens (9-16 Jahre). Dank eines vielfältigen Sortiments dürfte für jedes Kind, das richtige Paar Schuhe mit dabei sein. Zudem sind sowohl Marken- als auch No-Name-Schuhe erhältlich.

 

 Bild Schablone: www.kinderfuesse.com




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse