Achtung Eltern: Verschiedene Babyfeuchttücher mit gesundheitschädlichem Konservierungsmittel

Achtung: In diesen Babyfeuchttüchern wurde Iodopropinylbutylcarbamat (IPBC) nachgewiesen. Die tschechischen Behörden melden dies an das europäische Schnellwarnsystem Rapex. Die Produkte stammen aus der Türkei.

Eltern, die möglicherweise diese Produkte der Marken „Freshmaker“, „Disney“, „bii“ und „nemdil“  in der Türkei,Tschechien oder anderen EU-Ländern gekauft haben, sollten die Feuchttücher NICHT weiter verwenden! (Siehe Bildergalerie)

2013-w4_43-1f

Erst am 24. Januar 2013 hatten wir vor Babyfeuchttüchern mit diesem Inhaltsstoff gewarnt.

Wer ein solches Produkt in Deutschland gekauft hat, möge sich bitte an recall@cleankids.de wenden

Iodopropinylbutylcarbamat (IPBC) ist ein auf Wasser basierendes Konservierungsmittel, welches ursprünglich in der Holz- und Lackindustrie verwendet wurde, aber jetzt auch in einigen Kosmetika und Körperpflege Produmten verwendet wird. IPBC ist ein Carbamat Biozid. Die Verwendung ist in einigen Ländern aufgrund seiner Toxizität, insbesondere akuter Toxizität bei Inhalation sehr beschränkt. IPBC ist auch als Kontaktallergen bekannt.

Für IPBC wurde eine Einstufung als giftig (T) und umweltgefährlich (N) mit den R-Sätzen R22 (Gesundheitsschädlich beim Verschlucken.), R23 (Giftig beim Einatmen.), R37 (Reizt die Atmungsorgane.), R41 (Gefahr ernster Augenschäden.), R43 (Sensibilisierung durch Hautkontakt möglich.) und R50 (Sehr giftig für Wasserorganismen.) (Quelle: BAUA)

Sie wissen, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de

Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz der Europäischen Kommission veröffentlicht Informationen zu folgendem Produkt

RAPEX – Report 04 vom 01.02.2013

[dhr]

Bild(er): RAPEX – © Europäische Gemeinschaften, 1995- 2013 – Bilder anklicken für Detailansicht

Rapex Nummer: siehe unten
Meldendes Land: Tschechien
Herkunftsland: Türkei
Kategorie: Kosmetik
Produkt: Baby Feuchttücher
Name: unbekannt
Beschreibung: Feuchttücher in wiederverschließbaren Verpackungen. 
 

Rapex Nummer: 38 A12/0121/13
Marke: Freshmaker

Typ / Artikel-Nr.: PD: 03.2010 ED: 03.2013

Barcode: 8697817871705

Rapex Nummer: 39 A12/0122/13
Marke: Freshmaker

Typ / Artikel-Nr.:
Version A: P: 11.2010 E: 11.2012 Version B: P: 10.2010 E: 10.2012 P: 03.2010 E: 03.2013

Barcode:
Version A: 8697817871408 , Version B: 8697817875543

Rapex Nummer: 40 A12/0123/13
Marke: Disney
Typ / Artikel-Nr.: 07037.004

Barcode:8690966014061

Rapex Nummer: 41 A12/0124/13
Marke: bii
Typ / Artikel-Nr.: ÜRT/22/12/2011, SKT/22/12/2013

Barcode: Batch: PRT-OOO1, 07:06, 8699182380042

Rapex Nummer: 42 A12/0125/13
Marke: bii
Typ / Artikel-Nr.: ÜRT/21/12/2011 SKT/21/12/2013

Barcode: batch: PRT-OOO1, 16:24, 8699182380011

Rapex Nummer: 43 A12/0126/13
Marke: nemdil

Typ / Artikel-Nr.: P. NO: 085.2 PD: 07.12, ED: 07.15

Barcode: 8697817872092 und 8697817872078

GTIN / EAN-Nummer: unbekannt
Art der Gefährdung: Chemisch
  Es besteht ein chemisches Risiko aufgrund der Anwesenheit von Iodopropynyl butylcarbamate (IPBC), welches in Produkten für Kinder unter 3 Jahren verboten ist
Art des Rückrufs / der Warnung: Rücknahme der Produkte vom Markt.
Vorfälle: unbekannt
Entspricht nicht : der Kosmetik-Richtlinie 76/768/EWG

RAPEX Info

Das Rapid Exchange of Information System (RAPEX) ist ein Schnellwarnsystem der EU für den Verbraucherschutz. Über RAPEX werden Informationen aus den Mitgliedsstaaten über gefährliche oder potentiell gefährliche Verbrauchsgüter (ausgenommen Lebensmittel und pharmazeutische Produkte sowie Medikamente) ausgetauscht.

Darunter fallen beispielsweise Produkte mit gesundheitsschädlichen Bestandteilen oder technischen Mängeln wie Elektrogeräte, bei denen Stromschlag- oder Entflammungsgefahr besteht. (wikipedia).

RAPEX Lizenzvereinbarung

 Bild(er): RAPEX – © Europäische Gemeinschaften, 1995- 2013

  • Lizenznummer: LP-028-DE

Erstveröffentlichung in Englisch als Wochenübersicht der RAPEX-Meldungen der Europäischen Kommission, Generaldirektion für Gesundheit und Verbraucher auf der offiziellen Webseite „Europa“ der Europäischen Union durch das EU-Schnellwarnsystem für Non-Food-Produkte (RAPEX) http://ec.europa.eu/rapex © Europäische Gemeinschaften, 2005 – 2013 Die Europäische Kommission übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit der bereitgestellten Informationen

Deutsche Übersetzung mit Lizenz der Europäischen Kommission: © CleanKids-Magazin, 2009 – 2013 – Die Verantwortung für die Übersetzung liegt ausschließlich bei CleanKids-Magazin

Die offiziellen Kontaktstellen der Mitgliedstaaten und der EFTA / EWR-Staaten veröffentlichen diese Informationen in einer wöchentlichen Übersicht. Unter den Bedingungen von Anhang II.10 der Richtlinie über allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG) obliegt die inhaltliche Verantwortung für die bereitgestellten Informationen der jeweilig meldenden Stelle.

Im Zweifelsfall gilt immer die Fassung des Originaldokuments
einsehbar unter: http://ec.europa.eu/rapex

 

[full]

[dhr]

LESEN SIE AUCH zu diesem Thema

[dhr]

[/full]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.