CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

03.1.2013   |   Produkttests

ÖKO-TEST Erkältungsbäder – Wannenbad mit Allergen-Potenzial

Erkältungsbäder können nicht nur heftige Nebenwirkungen verursachen, sondern auch Allergien auslösen. Darauf macht das Verbrauchermagazin ÖKO-TEST aufmerksam, das für die aktuelle Januar-Ausgabe sowohl Arznei- als auch kosmetische Bäder untersucht hat.

Das Hübner Tannenblut Bad enthält Kampfer. Dessen therapeutischer Nutzen ist zwar gering, kann aber heftige Nebenwirkungen verursachen, wie ÖKO-TEST kritisiert.  Foto: ÖKO-TESTDie Dauer einer Erkältung lässt sich mit Erkältungsbädern nicht verkürzen, aber sie können zum Wohlbefinden beitragen. Die ätherischen Öle fördern die Durchblutung, können die Flimmerhärchen in Nase und Bronchien aktivieren und das Husten erleichtern. Insbesondere Kampfer, Menthol und Eukalyptusöl wirken zudem befreiend auf eine verstopfte Nase.

Doch ÖKO-TEST war von den insgesamt 18 getesteten Erkältungsbädern nicht rundum überzeugt. Das liegt an problematischen Inhaltsstoffen.

In sechs Produkten ist beispielsweise Kampfer enthalten. Dessen therapeutischer Nutzen ist zwar gering, allerdings kann er heftige Nebenwirkungen verursachen, wie etwa Hautreizungen und Kontaktekzeme. Bei Kindern und Säuglingen besteht sogar Vergiftungsgefahr.

Bestandteil mancher Erkältungsbäder sind Nadelholzöle. Diese enthalten jedoch das starke Allergen Delta-3-Caren. Allergien können auch Duftstoffe auslösen, die in den Produkten stecken.

Ärgerlich ist: Allergiker können unliebsame Überraschungen erleben, weil diese Duftstoffe bei Arzneimitteln nicht auf der Verpackung oder dem Beipackzetteln zu deklarieren sind.

ÖKO-TEST rät bei Erkältung vor allem zu Arzneibädern. Darin sind ätherische Öle etwas konzentrierter als in den kosmetischen Bädern enthalten. Solche Produkte erkennen Verbraucher am Hinweis „Arzneilich wirksame Bestandteile“ oder „Wirkstoffe“.

Das ÖKO-TEST-Magazin Januar 2013 gibt es seit dem 28. Dezember 2012 im Zeitschriftenhandel. Das Heft kostet 3,80 Euro.

Bildquellen: ÖKO-TEST

ÖKO-TEST Verlag GmbH
www.oekotest.de

 




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help

Werbeplätzle

UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Wichtiger Hinweis in eigener Sache…

wh2

Liebe Leserinnen und Leser...

Seit nun fast 9 Jahren informiere ich  fast täglich über – zugegebenermaßen – meist Negatives. Aber, je mehr Zeit investiert wird, desto weniger finanzieller Spielraum bleibt – CleanKids verursacht seit Jahren Kosten und vor allem anderweitige Ausfälle, die leider (noch) nicht gedeckt werden können.
CleanKids braucht Eure Unterstützung! | weiterlesen >

Aktuelle Tests…

Straßenmalkreide im Test

Das Testergebnis ist ein Debakel: Zehn Marken fallen durch, unter anderem wegen krebserregender Farbstoffe. Zum Glück gibt es auch sechs „sehr gute“ Produkte.


Sicherer Wasserspaß

Sicherer Wasserspass

Noch Stunden nach einem Badeunfall möglich
Sekundäres Ertrinken bei Kindern

Eltern sollten Kinder nach einem Badeunfall, bei dem ihre Schützlinge möglicherweise Wasser in die Lunge bekommen haben, beobachten

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse