CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

27.12.2012   |   Gesundheit

Pseudokrupp: Feuchte Luft lindert die Symptome

kids-gesundheitDas Einatmen von feuchter Luft kann bei KindernPseudokruppanfälle infolge einer Kehlkopfentzündung lindern. „Die heftigen Hustenanfälle beruhen auf geschwollenen Schleimhäuten, die von den Stimmbändern bis in die Luftröhre reichen können. Feuchte Luft begünstigt das Abschwellen. „Eltern können dazu eine Zeit lang die Dusche mit warmem Wasser aufdrehen oder nasse Handtücher im Zimmer aufhängen. Bei leichter Symptomatik sollte das Kind warm angezogen bei offenem Fenster frische Luft einatmen“, rät Prof. Hans-Jürgen Nentwich, langjähriger Klinikchef und Vorstandsmitglied des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ). Zudem sollten Eltern ihr Kind aufrecht hinsetzen, um das Atmen zu erleichtern.

Pseudokruppanfälle mit bellendem Husten und Atemnot treten insbesondere im Herbst und Winter und dann meist nachts oder zu den frühen Morgenstunden hin auf. Betroffen sind meist Säuglinge und Kleinkinder. Häufig geht dem Anfall ein Infekt der oberen Atemwege voraus.

Typisch für Pseudokrupp ist, dass das Kind meist nur leicht erhöhtes Fieber hat und heiser ist. In jedem Fall sollte das Kind ärztlich untersucht werden. Bestätigt sich der Verdacht, dass es sich um einen Pseudokruppanfall gehandelt hat, kann der Kinder- und Jugendarzt Kortisonpräparate verschreiben, die Eltern im nächsten Akutfall verwenden können. „Nur in Ausnahmefällen entsteht eine lebensbedrohliche Situation. Wichtig ist vor allem das Beruhigen des Kindes, um es u.a. auch vom Schreien abzuhalten, was die Schleimhäute zusätzlich anschwellen ließe“, so Prof. Nentwich.

Bei Säuglingen oder schwerer Atemnot sollten Eltern sofort den Notarzt rufen. Warnzeichen sind, wenn sich die Haut zwischen den Rippen beim Atmen einzieht, wenn der Bereich um die Lippen blass oder sogar blau wird, oder wenn das Kind zusätzlich Schluckbeschwerden bekommt und Speichel verliert.

Quelle: 

BERUFSVERBAND DER KINDER- UND JUGENDÄRZTE e. V.
www.kinderaerzte-im-netz.de




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Sicherer Wasserspaß

Sicherer Wasserspass

Noch Stunden nach einem Badeunfall möglich
Sekundäres Ertrinken bei Kindern

Eltern sollten Kinder nach einem Badeunfall, bei dem ihre Schützlinge möglicherweise Wasser in die Lunge bekommen haben, beobachten

Unterschätzte Gefahr

trampolin

Besser allein aufs Trampolin

Wer Kinder hat, weiß: Ein Trampolin gehört inzwischen zur Spielausrüstung im eigenen Garten . Mit der Zahl der Trampoline ist leider die Zahl der Unfälle gestiegen

Aktuelle Tests…

– Anzeige –
Buch- und Lesetipps
Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse