CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

17.12.2012   |   Ernährung - Verbraucher

Verbraucherschutz: Health Claims – Liste gesundheitsbezogener Angaben schützt Verbraucher vor Werbelügen

Der rheinland-pfälzische Verbraucherschutzminister Jochen Hartloff begrüßt es, dass sich die EU der gesundheitsbezogenen Werbung angenommen und eine EU-weite Regelung geschaffen hat. „Dies ist ein erster, wichtiger Schritt, die Verbraucherinnen und Verbraucher vor irreführenden Werbeaussagen zu schützen“, betonte der Minister.

hc-eu

Im Mai dieses Jahres sei eine Liste gesundheitsbezogener Angaben basierend auf der so genannten Health Claims Verordnung veröffentlicht worden. Diese Verordnung gelte in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union.

In der Liste würden 222 Angaben genannt, die bei der Bezeichnung von Lebensmitteln zulässig und die zuvor von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit positiv bewertet worden seien. „Diese Liste gilt ab heute und somit dürfen für zahlreiche Inhaltsstoffe in Lebensmitteln nur noch zugelassene gesundheitsbezogene Angaben verwendet werden“, so Hartloff. Beispiele für solche zulässigen Angaben seien: „Magnesium trägt zur Erhaltung normaler Knochen bei“, „Vitamin B12 trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei“.

Interessierte Verbraucherinnen und Verbraucher könnten diese Liste als Anhang der Verordnung (EU) Nr. 432/2012 einsehen (Link: http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2012:136:0001:0040:DE:PDF).

Hartloff: „Leider gibt es aber immer noch zahlreiche Stoffe, wie etwa die so genannten Botanicals (pflanzliche Inhaltsstoffe), die bislang noch nicht bewertet wurden. Wir werden uns dafür einsetzen, dass die Bewertung dieser Stoffe nach gleichbleibend hohen Standards und zeitnah stattfindet, damit sich die Verbraucherinnen und Verbraucher auch hier auf die Werbeversprechungen verlassen können“.

Quelle: Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz – http://lua.rlp.de




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Sicherer Wasserspaß

Sicherer Wasserspass

Noch Stunden nach einem Badeunfall möglich
Sekundäres Ertrinken bei Kindern

Eltern sollten Kinder nach einem Badeunfall, bei dem ihre Schützlinge möglicherweise Wasser in die Lunge bekommen haben, beobachten

Unterschätzte Gefahr

trampolin

Besser allein aufs Trampolin

Wer Kinder hat, weiß: Ein Trampolin gehört inzwischen zur Spielausrüstung im eigenen Garten . Mit der Zahl der Trampoline ist leider die Zahl der Unfälle gestiegen

Aktuelle Tests…

– Anzeige –
Buch- und Lesetipps
Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse