Wenn Kleinkinder aufwachen: Depot mit kleinen Tröstern hilft

Oft wachen Kleinkinder nachts auf, weil sie Schnuller oder Schmusetuch brauchen, aber nicht finden können. Und dann ist es vorbei mit der Nachtruhe – oft auch für die Eltern.

„Ein Depot mit kleinen Tröstern sorgt dafür, dass Ihr Kind lernt, sich selbst zu beruhigen“, schlägt das Apothekenmagazin „Baby und Familie“ vor: In einem Körbchen neben oder über dem Bett deponiert man für das Kind gut erreichbar einen Schnuller, ein Fläschchen (mit Wasser oder ungesüßtem Tee – Anm.d.Red.) oder einen Ersatzteddy. So kann sich das Kind in der Nacht selbst helfen.

Positiver Nebeneffekt: Das stärkt das Selbstbewusstsein.

Quelle: Apothekenmagazin „BABY und Familie“ – www.baby-und-familie.de

 

[full]

[dhr]

LESEN SIE AUCH zu diesem ThemaHier erhalten Sie weitere Informationen zum gleichen Themenbereich

[dhr]

[/full]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.