CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

16.11.2012   |   Familie & Erziehung - Für Kinder

Heute ist bundesweiter Vorlesetag

„Vorlesen muss in Familien wieder selbstverständlich werden!“

„Für mehr als ein Drittel der Eltern ist es heutzutage nicht mehr selbstverständlich, ihren Kindern vorzulesen. Dabei ist Vorlesen Bildungsvermittlung, die besonders gut gelingt, wenn wichtige Bezugspersonen, wie die Eltern es tun! Forschungsergebnisse zeigen, dass Jugendliche, denen in der Kindheit zu Hause viel vorgelesen wurde, bessere Schulnoten haben und kreativer sind als Kinder, denen kaum vorgelesen wurde,“ so Bayerns Familienministerin Christine Haderthauer heute in München mit Blick auf die Vorlesestudien der Stiftung Lesen in Kooperation mit der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Bahn.

Liebe Papas und Mamas, heute mal den Fernseher auslassen und einen gemütlichen und spannenden Vorleseabend machen! Das freut nicht nur die Kids!

 Bundesweiter Vorlesetag am 16. November

„Beim Vorlesen sind wir alle gefragt! Liebe Eltern, nehmen Sie sich Zeit für die wunderbare Erfahrung des gemeinsamen Eintauchens in eine Fantasiewelt, das Rätseln über den Fortgang oder das Weiterspinnen der Geschichten! Mein Appell richtet sich vor allem auch an die Väter, die den Müttern beim Thema Vorlesen noch hinterherhinken.

Das Projekt ‚Mein Papa liest vor‘ der Stiftung Lesen macht es Vätern jetzt besonders einfach. Jede Woche stellt die Stiftung eine Geschichte zur Verfügung, die die teilnehmenden Unternehmen in ihr internes Netz einstellen. Väter – und natürlich auch Mütter – können sich diese Geschichte ausdrucken und zu Hause ihren Kindern vorlesen. Als Kuratoriumsmitglied der Stiftung Lesen freue ich mich über jedes Unternehmen, das sich an dem Projekt beteiligt und so das Vorlesen wieder zu einem wichtigen Bestandteil gemeinsamer ‚Familienzeit‘ macht,“ so Haderthauer, die am 23. Oktober 2012 in das Kuratorium der Stiftung Lesen aufgenommen wurde.

DIE ZEIT, die Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn rufen dieses Jahr bereits zum neunten Mal dazu auf, sich am 16. November mit einer Vorleseaktion am Vorlesetag zu beteiligen – jeder kann mitmachen. Der Vorlesetag will ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Lesen setzen und Freude am Lesen wecken. Nähere Informationen zum Vorlesetag unter www.vorlesetag.de, zu den Vorlesestudien unter www.stiftunglesen.de/vorlesestudie und zum Projekt „Mein Papa liest vor“ unter www.stiftunglesen.de/mein-papa-liest-vor

 

  • Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen



Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Aktuelle Tests…

netzpuppe

Bundesnetzagentur: Achtung Eltern – Besitz der Puppe „My friend Cayla“ verboten

Verkaufsverbot für Puppe „My friend Cayla“

Demnach sind die von der britischen Firma Vivid vertrieben Puppen nach Einschätzung der Bundesnetzagentur verbotene Spionagegeräte nach § 90 Telekommunikationsgesetz (TKG). Der Besitz, die Herstellung, der Vertrieb sowie die Einfuhr illegal, so die Behörde und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden (§ 148 TKG).


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse