CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

05.11.2012   |   Verbraucherinformationen

Verbraucherwarnung in Dänemark zu Schnullerketten von HEIMESS


Da viele Verbraucher die in Grenznähe zu Dänemark leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung

Aktuell werden in Dänemark zwei Schnullerketten von HEIMESS beanstandet, dies können Verbraucher auf den Internetseiten der Danish Safety Technology Authority nachlesen. Das Unternehmen ImageToys aus Dänemark wurde aufgefordert, die betroffenen Schnullerketten aus dem Verkauf zu nehmen, da diese nicht den geltenden Vorschriften entsprechen. 

Die betroffenen Schnullerketten wurden auch in Deutschland verkauft, allerdings bezieht sich diese Meldung aktuell nur auf Dänemark.

HEIMESS (Heimess gehört zur Gollnest und Kiesel KG mit Sitz in Güster -Schleswig-Holstein) hat uns auf heute auf telefonische Nachfrage mitgeteilt, daß die beiden Schnullerketten GS zertifiziert sind und die Anforderungen der Norm für Schnullerhalter DIN EN 12586 erfüllen. Nach Unternehmensangaben konnte bei weiteren Tests im Labor die Beanstandung der dänischen Behörden nicht nachvollzogen werden.

Betroffen sind die folgenden Schnullerketten:

HEIMESS – SCHIFF
Artikelnummer: 734900

HEIMESS – MAUS
Artikelnummer: 733470

Durch ungünstige Umstände können Kleinteile entstehen, wodurch die Gefahr besteht, daß Kleinkinder diese verschlucken und schlimmstenfalls daran ersticken können.

Es besteht ein besonderes Risiko für Kinder unter 36 Monaten

Der Rückruf in Dänemark wird durchgeführt von

Image Original Gifts ApS
Ledreborg Allé 22
4000 Roskilde
www.imagetoys.dk

Meldungen im Original

 

!!  WICHTIGE HINWEISE FÜR ELTERN  !!

Wir empfehlen Eltern an dieser Stelle immer die Warnhinweise für Schnullerketten / Schnullerhalter zu beachten. 

  • Kaufen Sie nur Produkte, die nach DIN EN 12586 geprüft sind
  • Kaufen oder verwenden sie keine selbstgemachten Schnullerketten oder Produkte ohne Herstellerangaben
  • Prüfen sie vor jedem Gebrauch den gesamten Schnullerhalter
  • Bei Anzeichen von Mängeln, Rissen oder Beschädigungen entsorgen
  • Schnullerhalter/ketten niemals verlängern!
  • Schnullerhalter/ketten niemals an Gurten, Bändern oder losen Teilen der Kleidung befestigen
  • Schnullerhalter/ketten niemals in Laufstall, Wiege oder Bett verwenden

Weitere Informationen zu Schnullerketten finden Sie auf den Seiten der 
Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V.,

 

CleanKids Verbraucherampel 
Wie gut informiert das Unternehmen nach unserer Ansicht Verbraucher zu diesem Vorfall*
Internetseite Öffentlichkeitsarbeit Verbraucheranfragen
 [Weitere Informationen zur Bewertung]
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung



Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse